Gefährdungsbeurteilung aktuell

Gefährdungsbeurteilung aktuell

Berücksichtigung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzauflagen

Gefährdungsbeurteilung aktuell

Berücksichtigung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzauflagen

Im Seminar erfahren Sie, wie der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Anlass der Corona-Pandemie entwickelte SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard in die eigene Gefährdungsbeurteilung integriert werden kann und die Beschäftigten zu unterweisen sind.

Die Corona (SARS-CoV-2)-Pandemie hat dazu geführt, dass Arbeitgeber besondere Maßnahmen für den Schutz der Beschäftigten vorsehen müssen. Der Arbeitsschutz im Allgemeinen, spezielle Hygienemaßnahmen und branchenspezifische Untersetzungen sind zu beachten. Welche Hygiene-Auflagen zu erfüllen sind, wie im Unternehmen vorgegangen werden sollte, wie die Beschäftigten informiert und einbezogen werden und wie das betriebliche Maßnahmenkonzept in der Gefährdungsbeurteilung dokumentiert werden sollte, erfahren Sie in diesem Online-Seminar.

Wesentliche Inhalte:

  • Darstellung der gesetzlichen Grundlagen

  • Schritte der betrieblichen Pandemieplanung

  • Anpassung der Gefährdungsbeurteilung nach ArbSchG und SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

  • Umsetzung von Hygienekonzepten an Beispielen verschiedener Branchen

  • Haftung und Haftungsvermeidung bei rechtskonformem Verhalten

Nutzen und Mehrwert:

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie die Gesundheit Ihrer Beschäftigten in Bezug auf die Corona-Infektionsgefährdung schützen können und welche konkreten Punkte beachtet werden müssen. Durch eine entsprechende Anpassung der Gefährdungsbeurteilung entsteht Sicherheit in Bezug auf die persönliche Haftung des Arbeitgebers sowie die Vermeidung von Bußgeldern.

Wissenswertes:

Seminarzeiten: 13:00 – 16:00 Uhr

Dr. Uwe Debitz und KollegInnen sind Experten für psychologische Arbeitsgestaltung und arbeiten in der Beratung für verschiedenste Unternehmen und Branchen. Die aktuelle Online-Seminar-Reihe gestaltet das Expertenteam aus dem DEPA-Netzwerk. Dieses realisiert in Kooperation mit der Deutschen Psychologen Akademie auch die Intensivfortbildung zur psychologischen Arbeitsgestaltung für betriebliche AnwenderInnen (IFPA). Mehr Informationen zur IFPA finden Sie hier.

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzung benötigen Sie ein Notebook/PC/Tablet mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung. Eine stabile Datenverbindung und  für das Seminar erforderliche und funktionierende Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch  die Teilnehmer sicher zu stellen. Sie erhalten von uns bei Anmeldung eine schriftliche Anleitung für die Teilnahme an Zoomseminaren.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Gestärkt und sicher durch die Krise - 
Arbeitsgestaltung in Pandemiezeiten
Teilmodul des Curriculums:Gestärkt und sicher durch die Krise Arbeitsgestaltung in Pandemiezeiten

Yvette Jendreizik

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Jendreizik (030) 20 91 66 333 y.jendreizik@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten