Umgangsrecht, Hochkonflikteltern und Umgangsverweigerung

Umgangsrecht, Hochkonflikteltern und Umgangsverweigerung

Vertiefungsseminar

Umgangsrecht, Hochkonflikteltern und Umgangsverweigerung

Vertiefungsseminar

Sie lernen die Besonderheiten der Umgangsstreitigkeiten bei Hochkonflikteltern kennen und erfahren, was diese Problemlagen für das sachverständige Vorgehen bedeuten.

In diesem Seminar werden die Besonderheiten der Umgangsstreitigkeiten bei Hochkonflikteltern vorgestellt, wobei auch auf das Konzept des sogenannten Parental Alienation Syndroms (PAS) eingegangen wird. Die Hintergründe der Verweigerung des Kindes aus psychologischer Sicht und die Situation der Eltern werden, genauso wie die Erkenntnisse der Scheidungsforschung, vertieft dargestellt. Interventionsmaßnahmen, um zwischen den Eltern eine einvernehmliche Umgangsregelung zu erreichen, werden diskutiert. Die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Rolle des Sachverständigen in diesem Auftragsfeld werden erklärt.

Wesentliche Inhalte:

  • Aktuelle Forschungsbefunde zu Umgangsverweigerung und entwicklungspsychologische Aspekte

  • Umgangsverweigerung als Trennungs- und Scheidungsfolge und Konfliktbewältigungsstrategie

  • Mögliche Interventionen

  • Möglichkeiten und Grenzen des sachverständigen Vorgehens bei Kontaktverweigerung des Kindes Konflikte zwischen Kindeswohl sowie Kindeswille und juristischer Rahmenbedingungen

  • Kriterien zur Empfehlung eines (befristeten) Umgangsausschlusses

Nutzen und Mehrwert:

Anhand theoretischer Ausarbeitungen erhalten Sie im Seminar vertiefende Informationen zu Hochkonflikteltern. Sie erlernen Strategien zu Interventionen bei Kontaktverweigerung und werden für die wesentlichen Argumente, denen Sachverständige im Einzelfall ausgesetzt sind, sensibilisiert. Auf das Aussprechen sachverständiger Empfehlungen werden Sie praxisnah vorbereitet.

Wissenswertes:

Seminarzeiten:

 

Sonntag, 24.10.2021 10:00 - 18:00 Uhr

Literaturempfehlungen:

Walper, S., Fichtner, J. & Normann, K. (2013). Hochkonflikthafte Trennungsfamilien: Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen und Hilfen für Scheidungeeltern und ihre Kinder (2te Auflage). Weinheim: Juventa.

William Bernet (2010). Parental Alienation. Springfield, Charles C Thomas.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)


Christiane Jähnig

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig (030) 20 91 66 313 c.jaehnig@psychologenakademie.de
Das Seminar ist für Schwerpunkt B5 der Weiterbildung zum/zur Fachpsychologen/ Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/ DGPs anerkannt. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten