Evaluation der Eignungsbeurteilung (Modul 6)

Evaluation der Eignungsbeurteilung (Modul 6)

Intensivtraining zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik nach DIN 33430

Evaluation der Eignungsbeurteilung (Modul 6)

Intensivtraining zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik nach DIN 33430

In diesem Seminar werden Sie mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur prognostischen Gültigkeit verschiedener Verfahren und mit Strategien zur Integration von Informationen zu einem Gesamturteil vertraut gemacht. Sie lernen, wie man diese Erkenntnisse in die Praxis umsetzt und den wirtschaftlichen Nutzen abschätzen kann.

Nach der DIN 33430 wird erwartet, dass das Vorgehen bei der Eignungsbeurteilung und die eingesetzten Verfahren zu geeigneten Zeitpunkten eine kritische Würdigung erfahren. Dies dient dazu, die Effektivität und die Effizienz des Vorgehens zu optimieren. Wie geht man bei der Evaluation der eigenen Eignungsbeurteilung am besten vor und worauf ist dabei besonders zu achten? Die Teilnehmenden dieses Trainingsmoduls werden mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur prognostischen Gültigkeit verschiedener Verfahren und mit Strategien zur Integration von Informationen zu einem Gesamturteil vertraut gemacht. Sie lernen, wie man diese Erkenntnisse in die Praxis umsetzt und den wirtschaftlichen Nutzen abschätzen kann.

Wesentliche Inhalte:

  • Was bedeutet Evaluation?

  • Vergleichsmaßstäbe und Erfolgskriterien

  • Diagnostische Urteilsbildung: Integration von Informationen zu einer Aussage

  • Ergebnisse einschlägiger Evaluationsstudien

  • Abschätzung der Prognosegüte und Optimierung der Trefferquote

  • Monetäre Nutzenschätzung

Nutzen und Mehrwert:

In dem Seminar stehen die Wissensvermittlung mit Praxisbeispielen durch den Dozenten, der themenbezogene Erfahrungsaustausch der Teilnehmendenen und anwendungsbezogene Übungen in Kleingruppen in einem angemessenen Verhältnis.

Literaturempfehlungen:

Diagnostik- u. Testkuratorium (Hrsg.), Personalauswahl kompetent gestalten: Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430, Springer 2017. Daraus insbesondere Kapitel 6.

Eignung:

PsychologInnen; Führungskräfte; Weitere (Organisationsentwicklung, Recruitment); Studierende (Master kurz vor dem Abschluss); Akademische Berufe

Intensivtraining zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 - 

Teilmodul des Curriculums:Intensivtraining zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik nach DIN 33430

Ute Szenkler, M.A.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Szenkler, M.A. (030) 20 91 66 312 u.szenkler@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten