Die Kraft innerer Bilder

Die Kraft innerer Bilder

Wirksame Imaginationsarbeit in der Psychotherapie

Die Kraft innerer Bilder

Wirksame Imaginationsarbeit in der Psychotherapie

In dem Seminar werden die Grundlagen der Imaginationsarbeit, deren sprachliche Gestaltung und die Konstruktion von Imaginationen vorgestellt. Es wird der Weg vom Problem zur Lösung gezeigt, neues Verhalten, Erleben, Fühlen imaginativ eingeübt, Ressourcen gesucht und etabliert.

Alle großen Psychotherapieverfahren arbeiten mit Imaginationen. Die Arbeit mit Imaginationen erleichtert und beschleunigt die Therapie. In vielen Therapieansätzen, z.B. der Traumatherapie, der Expositionsbehandlung etc. ist die Imaginationsarbeit nicht mehr wegzudenken. Im Seminar werden Imaginationen und deren beispielhafte Anwendung bei Stressbelastung, Ängsten, Zwängen, Depressionen, Schmerzen und psychosomatischen Beschwerden dargestellt und eingeübt.

Wesentliche Inhalte:

  • Einführung in die Imaginationsarbeit

  • Grundlagen der Imaginationsarbeit

  • Sprachliche Gestaltung von Imaginationen

  • Konstruktion von Imaginationen

  • Beispielhafte Imaginationen wie z.B. Ort der inneren Sicherheit und des Wohlfühlens, innere Helfer oder inneres Team, Tresortechnik, inneres Wachstum

  • Verschiedene Techniken wie Zeitprogression und Zeitregression, Dissoziation, Bilden von Modellen (Modellsituationen und Modellverhalten), die Arbeit mit dem inneren Kind.

  • Arbeit mit Metaphern und Geschichten

  • Transfer in die Praxis

Nutzen und Mehrwert:

Sie lernen den inhaltlichen Aufbau von Imaginationen und deren sprachliche Gestaltung und Umsetzung kennen. Der Zusammenhang zwischen einem Problem und einer Lösungsimagination wird gezeigt. An ausgewählten Beispielen wird das Gelernte in die Praxis der Teilnehmenden umgesetzt. Angestrebt wird ein flexibler Umgang mit Imaginationen in der Therapie.

Wissenswertes:

Die vorgestellten Imaginationen sollen von den Teilnehmenden in Kleingruppen eingeübt und auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Der Workshop ist ausgewogen zwischen Theorie und Praxis und Selbsterfahrung.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten. Diese werden von der jeweiligen Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender Ärztinnen und Ärzte anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer.

Literaturempfehlungen:

Kirn, T., Eichelmeyer, L. & Enberding, M. Imaginationen in der Verhaltenstherapie. 2009, Heidelberg: Springer Verlag.

Lazarus; A.: Innenbilder. Imaginationen in der Therapie und zur Selbsthilfe. 2006, 4. Auflage. Stuttgart: Klett Cotta Verlag.

Reddemann, L. 2007. Imaginationen als heilsame Kraft; Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren., 13. Aufklage. Stuttgart: Klett Cotta Verlag.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld

Seminarzeiten:

Sa.03.09.202209:30 - 17:30
Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie - 
Moderne Interventionen im Spannungsfeld zwischen Traum und Wirklichkeit 
Teilmodul von:Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie Moderne Interventionen im Spannungsfeld zwischen Traum und Wirklichkeit

Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren