Diagnostik von Psychopathie

Diagnostik von Psychopathie

Grundlagen und Anwendung der Psychopathy Checklist-R/SV

Diagnostik von Psychopathie

Grundlagen und Anwendung der Psychopathy Checklist-R/SV

Die Psychopathy-Checklist gilt als "Gold-Standard" der Diagnostik von Psychopathie. Im Seminar wird das Instrument hinsichtlich des theoretischen Hintergrundes, der empirischen Basis, der Durchführung, der Auswertung und der Interpretation analysiert. Sie erlernen den Einsatz der Checkliste für die Diagnostik der Persönlichkeit und Gefährlichkeit von Straftätern.

Die psychologische Diagnostik der Persönlichkeit von Straftätern spielt in vielen rechtspsychologischen Feldern eine bedeutsame Rolle, etwa bei der Schuldfähigkeitsbegutachtung, der Behandlungsplanung und -durchführung sowie der Gefährlichkeitsbeurteilung. Im Seminar werden zunächst die Grundlagen, Definitionen und Abgrenzungen der Begriffe Persönlichkeit, Persönlichkeitsstörungen und Psychopathie bearbeitet. Anschließend erfolgt eine Darstellung der unterschiedlichen diagnostischen Verfahren zur Erfassung von Psychopathie, insbesondere der Psychopathy Checklist-R/SV.

Wesentliche Inhalte:

  • Diagnostik von Psychopathie

  • Analyse der aktuell verfügbaren und empirisch fundierten Instrumente

  • Grundlagen und Anwendung der Psychopathy Checklist-R/SV

  • Wissenschaftliche Befunde zum Zusammenhang von Psychopathie und Rückfälligkeit

  • Relevanz des Instruments für die Behandlung von Straftätern

  • Soziale Erwünschtheit oder Verfälschungstendenzen

Nutzen und Mehrwert:

Anhand von Fallbeispielen wird die Anwendung der PCL-R/SV eingeübt und kritisch diskutiert. Sie erfahren, wie Sie die Aussagekraft und die Anwendbarkeit des Verfahrens in der rechtspsychologischen Praxis (z. B. Prognosebeurteilung) beurteilen und dieses in Ihrer eigenen Arbeit einsetzen. Zudem erlernen Sie die Einbettung der Befunde in Gutachten und den Behandlungsprozess.

Wissenswertes:

Seminarzeiten:

 

Freitag, 08.10.2021 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag, 09.10.2021 09:00 - 17:00 Uhr

Literaturempfehlungen:

Hare, R.D. (2003). Hare Psychopathy Checklist- Revised (PCL-R): 2 nd Edition. Toronto: MHS.

Köhler, D. (2014). Rechtspsychologie. Stuttgart: Kohlhammer.

Mokros, A. (2013). PCL-R/ PCL:SV Psychopathy Checklist-Revised/ Psychopathy Checklist: Screening Version. 83-107. In M. Rettenberger & F. von Franque (Hrsg.). Handbuch kriminalprognostischer Verfahren. Göttingen: Hogrefe.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)


Christiane Jähnig

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig (030) 20 91 66 313 c.jaehnig@psychologenakademie.de
Das Seminar ist für Schwerpunkt B3 der Weiterbildung zum/zur Fachpsychologen/ Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/ DGPs anerkannt. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten