Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 360,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 330,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 264,00 EUR
Ich bin Studierender */** 288,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 288,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
26.06.2020 bis 27.06.2020

Familienrechtliche Fragestellungen -
Hinwirken auf Einvernehmen gem. § 163 FamFG Abs. 2 BGB (Schwerpunkt B5)

Dozenten

Dr. Katharina Bublath


In diesem Seminar werden verschiedene Interventionsformen– auch bei hochstrittigen Familienkonstellationen- vorgestellt. Sie erhalten praktische Einblicke in die Erarbeitung von Umgangs- und Betreuungsplänen, die Begleitung der Eltern im Rahmen der Begutachtung (sog. Prozessdiagnostik) und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit der Betroffenen und Fachkräfte. Hierbei wird insbesondere auch auf die Beziehung der Familienmitglieder zum/r PsychologIn vor dem Hintergrund der rechtlichen Rahmenbedingungen eingegangen.
Sie üben die Durchführung gemeinsamer Elterngespräche sowie die Anwendung verschiedener mediativer Techniken in Rollenspielen.

Wesentliche Inhalte:

  • Exploration der Familienmitglieder
  • Psychologische Informationen über Trennung und Scheidung, Psychoedukation
  • Spezifische Interventionen auf Basis der erhobenen Daten/Rückmeldung bisheriger Ergebnisse
  • Einbeziehung des Kindes
  • Gemeinsame Gespräche/Shuttlegespräche
  • Probehandeln/Prozessdiagnostik
  • Hinwirken auf Einvernehmen bei Sorgerecht/Umgang sowie bei Fällen des § 1666 BGB


Wie Hinwirken auf Einvernehmen praktisch im Rahmen der familienpsychologischen Begutachtung umgesetzt werden kann, erfahren Sie in diesem Seminar. Sie erhalten Einblick in verschiedene Frage- und Gesprächstechniken und lernen, die Beziehung zu den Eltern, aber auch zum Kind im Sinne eines kooperativen Zusammenwirkens zu gestalten.



Dieses Seminar ist geeignet für:

PsychologInnen (Diplom oder Bachelor und Master in Psychologie), Psychologische PsychotherapeutInnen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Studierende, die kurz vor ihrem Abschluss stehen (Diplom, Master).

Literaturempfehlungen:

E. Bergmann, U. Jopt/G. Rexilius (Hrsg.), Lösungsorientierte Arbeit im Familienrecht. Köln
Salzgeber, J. (2013). Umgang und Herstellung von Einvernehmen. FÜR, 7, 299-303.
Gruber, W. & Salzgeber, J. (2011). Mediation als Intervention im Rahmen der familienpsychologischen Sachverständigentätigkeit. ZKJ, 404-409.
Salzgeber, J., Fichtner, J. & Bublath, K. (2011). Verschriftung bei einer lösungsorientierten familienrechtspsychologischen Begutachtung. ZKJ, 338-343.

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig
c.jaehnig@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 313

Termin(e):
26.-27.06.2020
Zeiten (voraussichtlich):
Fr: 11:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-16:30 Uhr
Unterrichtsdauer:
16 UE
Ort:
München

Preis
360,00 EUR
BDP-Mitglied:
330,00 EUR

Ermäßigungen:
Studierende im BDP:
264,00 EUR
Studierende:
288,00 EUR
Arbeitssuchende:
288,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 01.05.2020 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Seminar
max. Teilnehmerzahl:
20
Buchungscode:
2020-R-BY-55