Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 185,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 170,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 136,00 EUR
Ich bin Studierender */** 148,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 148,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
29.05.2018 bis 29.05.2018

Eine Gefahr für sich und andere? - Verkehrssicherheit, Mobilität und Leistungsfähigkeit älterer Autofahrer

Dozenten

Prof. Dr. phil. Wolfgang Fastenmeier


Obwohl ältere Fahrer den Verkehr mit einem allgemeinen, altersbedingten Abbau körperlicher und psychischer Leistungsfähigkeit bewältigen müssen, sind Senioren tatsächlich nicht häufiger als der Durchschnitt der Autofahrer an Unfällen beteiligt. In der öffentlichen Wahrnehmung kommt das nicht an, es werden vielmehr spektakuläre Unfälle einzelner älterer Fahrer auf die Gesamtgruppe verallgemeinert.
Individuelle Beratungs- und Trainingsangebote, die sich mit individuellen Defiziten befassen und dadurch zum Erhalt oder zur Verbesserung der Mobilität beitragen, erscheinen dagegen zielführend.

Das Seminar gibt einen Überblick zum Stand der Wissenschaft im Themenbereich ältere Verkehrsteilnehmer und geht brisanten und hochaktuellen Fragen nach:

  • Warum sind Forderungen nach altersbezogenen Pflichtuntersuchungen unangemessen?
  • Kann man "gefährliche" Alte identifizieren?
  • Welche Qualifizierungsmaßnahmen zum Mobilitätserhalt erscheinen sinnvoll?

Das Seminar richtet sich an alle, die sich aus der Sicht unterschiedlicher Professionen mit Unfallverhütung und der Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer befassen. Dazu gehören u.a. Psychologen, Ärzte, Juristen, Mitarbeiter von Behörden, Unfallversicherungsträgern und Automobilclubs, Vertreter der Automobilindustrie und von anderen Organisationen.



Dieses Modul ist geeignet für:

PsychologInnen, ÄrztInnen, BeraterInnen, ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen, JuristInnen, BehördenmitarbeiterInnen und Interessierte anderer Berufsgruppen mit fachlichem Bezug
Studierende mit fachlichem Bezug, die kurz vor ihrem Abschluss stehen (Diplom, Master)

Flyer zum Seminar Eine Gefahr für sich und andere?

Literaturempfehlungen:

Fastenmeier, W., Gstalter, H., Rompe, K. & Risser, R. (2015). Selektion oder Befähigung: Wie kann die Mobilität älterer Fahrer aufrechterhalten werden? Stellungnahme namens des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie e.V. (DGVP). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 61, 33-42.
Gstalter, H. & Fastenmeier, W. (2013). Ältere Fahrer und Verkehrssicherheit – Bestandsaufnahme und mögliche Maßnahmen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 59, 5-13.
Fastenmeier, W., Gstalter, H., Rompe, K. & Risser, R. (2015). Selektion oder Befähigung: Wie kann die Mobilität älterer Fahrer aufrechterhalten werden? Stellungnahme namens des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie e.V. (DGVP). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 61, 33-42.

Hinweise:

Dieses Seminar ist bei der Sektion Verkehrspsychologie des BDP zum Nachweis der Fortbildung im Rahmen der Fortschreibung der amtlichen Anerkennung als verkehrspsychologischer Berater und der Rezertifizierung als Fachpsychologe für Verkehrspsychologie BDP beantragt.

Dieses Seminar findet im Rahmen der Fortbildungswoche Notfall- und Verkehrspsychologie - Erfolgreiche Strategien zur Unfallprävention und Unfallbewältigung statt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen bei B2018-FW-1.

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Berlin wird bei Bedarf beantragt. Bitte weisen Sie bei Ihrer Anmeldung ggf. darauf hin, dass Sie die Fortbildungspunkte für den Nachweis bei der PTK benötigen. Die Anzahl der Fortbildungspunkte entspricht i. d. R. der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten
s.baumgarten@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 314
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
29.05.2018
Zeiten (voraussichtlich):
Di: 09:30-18:00 Uhr
Unterrichtsdauer:
8 UE
Ort:
Berlin

Modul
max. Teilnehmerzahl:
24
Buchungscode:
B2018-FW-V-2