Yoga-Elementarkurs Übergänge

Yoga-Elementarkurs Übergänge

Zeitempfinden und innere Zustände

Yoga-Elementarkurs Übergänge

Zeitempfinden und innere Zustände

Zeitliche Rhythmen wie der Sommer oder die Aktivität des Tages, lassen sich als Analogien für Empfindungen nutzen. Das Seminar zeigt solche Verbindungen zwischen den Sichtweisen des Yoga und inneren Prozessen auf.

Es liegt nahe, den Zustand der Austrocknung mit der Sommerperiode, dem Tag, dem Wachzustand und der Hyperaktivität zusammenzubringen. Das Gefühl von „Saft im Leib“ lässt sich dagegen mit der Winterperiode, der Nacht, dem Schlafzustand und der Erholung vergleichen. Das Modul aus dem Themenbereich der Elementarkurse zeigt solche Verbindungen auf. Die Betrachtung der Übergänge zwischen Muskeln und Knochen qua Sehnen gibt zudem Auskunft über das aktuelle Zeitgefühl, als auch über Prozesse der Synchronisierung und Desynchronisierung im Verfolgen willentlich gesetzter Ziele.

Wesentliche Inhalte:

  • Haltung des Bootes (Navasana)

  • gekippte und gedrehte Varianten der Haltungen

  • Variationen des Drehsitzes (Matsyendrasana)

  • Verbindungen zwischen inneren Zuständen und dem Zeitempfinden

Nutzen und Mehrwert:

Aus der Sensibilisierung für Prozesse der Austrocknung oder des „Durchsaftens", können Einsichten gewonnen werden, ob man sich im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Holzweg befindet oder gekonnt im Fluss des Lebens schwimmt.

Wissenswertes:

Seminarzeiten:

 

10.09.2021 15:00 - 19:00 Uhr

11.09.2021 08:30 - 18:30 Uhr

12.09.2021 08:30 - 13:15 Uhr

Literaturempfehlungen:

Lobo, R. (1987). YOGA-Elementarkurs Band 4 Übergänge. 1.Auflage, München.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; BSc. Psychologie; Weitere (PiA mit Behandlungserlaubnis, PiA ohne Behandlungserlaubnis); ÄrztInnen (Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Gynäkologie, Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie, Pädiatrie, Urologie); Ärztliche PsychotherapeutInnen (Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Psychiatrie + Psychotherapie, Psychosomatische Medizin + Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin); BeraterInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld; Weitere (BSc. kurz vor dem Abschluss, Master kurz vor dem Abschluss, Studierende BSc., Studierende Master); Akademische Berufe (GesundheitswissenschaftlerInnen)

Yoga und Psychologie - 
Weiterbildung zur/zum YogalehrerIn
Teilmodul des Curriculums:Yoga und Psychologie Weiterbildung zur/zum YogalehrerIn

Yvette Jendreizik

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Jendreizik (030) 20 91 66 333 y.jendreizik@psychologenakademie.de
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B1 des Zertifikats „Psychologische Gesundheitsförderung und Prävention BDP für PsychologInnen“ abgedeckt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten