Wenn der Körper streikt

Wenn der Körper streikt

Resilienz im gesamten System stärken

Wenn der Körper streikt

Resilienz im gesamten System stärken

Im Seminar wird gezeigt, wie man bei systemischer Betrachtung einer größeren gesundheitlichen Herausforderung, die psychische Widerstandskraft der Betroffenen, aber auch ihres Umfeldes stärken und fördern kann. Es wird ein praxiserprobtes Vorgehen zur hilfreichen Integration komplexer Systeme vorgestellt.

Wie kann ein systemisches Vorgehen und die Nutzung von Zusatztechniken beim psychotherapeutischen Umgang mit körperlichen Erkrankungen ein hilfreicher Kompass sein? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Seminars. Es werden gut in den therapeutischen Prozess integrierbare Zusatztechniken zur Resilienzstärkung und deren wirkungsvolles Zusammenspiel vorgestellt, veranschaulicht und geübt. Es wird gezeigt, wie Betroffene unterstützt werden können, sich bei dysfunktionalen Emotionen Erleichterung zu verschaffen, den Selbstwert zu stärken, Vorwürfe und Erwartungshaltungen zu entrümpeln und alte Loyalitäten aufzulösen. Das Umfeld wird aktiv zum hilfreichen Mitwirken einbezogen.

Wesentliche Inhalte:

  • Systemische Betrachtung und systemisches Herangehen

  • Klopfen zur Beeinflussung dysfunktionaler Emotionen

  • Selbst- und Fremdakzeptanz

  • Lösungsorientierte Kommunikation

Nutzen und Mehrwert:

Für die Unterstützung von Menschen in problemtranceartigen Situationen lernen Sie in diesem Seminar einfach erlernbare Techniken zur Entschärfung belastender Situationen kennen. Der vorgestellte Ansatz bezieht das gesamte Umfeld der Betroffenen mit ein und kann genauso im Erwachsenenalter wie bei Kindern und Jugendlichen zum Einsatz kommen. Die Techniken werden erklärt, gezeigt, geübt und sind mit allen Psychotherapieansätzen kombinierbar. Es können Demonstrationen an eigenen Beispielen der Teilnehmer erfolgen.

Wissenswertes:

Die Dozentin ist verhaltenstherapeutische Psychotherapeutin und arbeitet seit 28 Jahren in eigener Praxis. Sie ist zu der Überzeugung gekommen, dass das Einbeziehen des unmittelbaren und auch des entfernteren Umfeldes der PatientInnen ein maßgeblicher Faktor zum Erfolg psychotherapeutischer Arbeit ist. Sie verbindet verschiedene Verfahren zu einem humorvollen und von Leichtigkeit gekennzeichnetem Vorgehen.

 

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie ein Notebook/PC mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung. Die Sicherstellung einer stabilen Datenverbindung und von für das Seminar erforderlicher und funktionierender Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch die Teilnehmer sicher zu stellen. Sie erhalten von uns bei Anmeldung eine schriftliche Anleitung für die Teilnahme an Zoomseminaren.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld


Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten