Umgang mit psychischen Störungen

Umgang mit psychischen Störungen

ein Orientierungsseminar für Mitarbeitende der Verwaltung

Umgang mit psychischen Störungen

ein Orientierungsseminar für Mitarbeitende der Verwaltung

Rund 33% der Bevölkerung leiden innerhalb eines Jahres an mindestens einer klinisch bedeutsamen psychischen Störung. Die Wahrscheinlichkeit, dass Verwaltungs- und Servicemitarbeitende im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Personen zu tun haben, die davon betroffen sind, ist entsprechend hoch. Viele Beschäftigte fühlen sich unsicher im Umgang mit betroffenen KundInnen. Welche Anzeichen sprechen für das Vorliegen einer psychischen Störung? Welche Störungen sind am häufigsten anzutreffen? Und wie geht man als damit um, wenn man das Vorliegen einer psychischen Störung vermutet? An wen können weitervermitteln?

Wesentliche Inhalte:

  • Überblick über die WHO-Systematik psychischer Störungen

  • Depression und Burnout

  • Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit

  • Umgang mit traumatisierten Personen

  • Notfallsituation Suizidalität: Was ist zu tun?

  • Auswertung von ärztlichen Unterlagen, Gutachten, BerichtenVermittlung an das Gesundheits- und andere Unterstützungssysteme 


Yvette Jendreizik

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Jendreizik (030) 20 91 66 333 y.jendreizik@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten