Therapeutisches Zaubern

Therapeutisches Zaubern

Magische Elemente in die psychotherapeutische Arbeit integrieren

Therapeutisches Zaubern

Magische Elemente in die psychotherapeutische Arbeit integrieren

Therapeutisches Zaubern ist ein faszinierendes Medium, um mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern in Kontakt zu kommen. Spezielle Zauberkunststücke und hypnotherapeutische Elemente machen Mut, spenden Trost und schenken Hoffnung. Lernen Sie in diesem Curriculum besonders kraftvolle und lösungsorientierte Methoden in Ihre psychotherapeutische Arbeit zu integrieren.

Therapeutisches Zaubern ist eine Kombination aus Zaubern und Hypnotherapie - das scheinbar Unmögliche wird möglich. Indem Ihre Patientinnen und Patienten auf überraschende Weise die eigene Kraft (wieder) erkennen, setzen Sie erlebnisorientiert Lösungsprozesse in Gang, in der Einzeltherapie oder in einer therapeutischen Zaubergruppe. Hiermit lassen sich vielfältige psychische Probleme und Symptome wie Ängste, affektive Erkrankungen und psychosomatische Symptome behandeln. In vier praxisnahen, lebendigen Modulen erlernen Sie eine Vielzahl therapeutischer Zauberkunststücke, mit denen Sie sofort Ihre therapeutische Praxis erweitern können.

 

Wesentliche Inhalte:

  • Erlernen einer Vielzahl therapeutischer Zauberkunststücke

  • Erlernen hypnotherapeutischer Elemente

  • Entwicklung von therapeutischen Metaphern, Geschichten und Reframing

  • Einführung in die ressourcenorientierte und lösungsorientierte Arbeit

  • Fallarbeit und praktische Übung in Kleingruppen und unter Supervision

  • Grundlagen für den Aufbau einer Zauberpraxis

  • Aufbau und Leitung einer therapeutischen Zaubergruppe

  • Spezielles Schauspiel- und Präsentationstraining

Nutzen und Mehrwert:

Der Transfer hypnotherapeutischer und zaubertherapeutischer Techniken in Ihre berufliche Praxis wird explizit gefördert. Sie werden angeregt, eigene Beispiele aus Ihrer Zauberpraxis in der Kleingruppe zu erörtern sowie durch die Dozentin supervidieren zu lassen.

Therapeutisches Zaubern ist in unterschiedlichen Arbeitsfeldern einsetzbar, u.a. in der Psychotherapiepraxis, Familienberatungsstelle, Suchtberatung, in der Arztpraxis bei Behandlungsphobien, zur Complianceförderung oder im Krankenhaus zur Bewältigung aktueller psychischer Belastungssituationen sowie in der Nachsorge von schweren körperlichen und seelischen Erkrankungen, z.B. bei Schlaganfallpatientinnen und -patienten oder bei an Demenz Erkrankten.

Wissenswertes:

Im Curriculumspreis ist eine Materialpauschale in Höhe von 25 € für Modul 1 enthalten. Ihre ersten Zauberrequisiten erhalten Sie in Modul 1 von der Dozentin ausgehändigt. Für die Folgemodule 2 bis 4 bekommen Sie weitere Materiallisten zur eigenständigen Besorgung.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss des Curriculums erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, die Ihnen für den Erwerb des Zertifikats „Therapeutisches Zaubern“ durch das Institut für Therapeutisches Zaubern anerkennt wird. Für den Erwerb dieses Zertifikates sind zusätzliche Leistungen erforderlich. Für weitere Information wenden Sie sich bitte an die Dozentin.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten. Diese werden von der jeweiligen Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender Ärztinnen und Ärzte anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer.

Literaturempfehlungen:

Neumeyer, A. (2016). Die Angst vergeht, der Zauber bleibt- Therapeutisches Zaubern® in Arztpraxen und Krankenhäuser. Frankfurt: Mabuse Verlag

Neumeyer, A. (2009). Mit Feengeist und Zauberpuste - Zauberhaftes Arbeiten in Pädagogik und Therapie. Freiburg: Lambertus- Verlag

Neumeyer, A. (2013). Einführung in das therapeutische Zaubern. Heidelberg: Carl- Auer-Verlag

Neumeyer, A. (2017). Wie Zaubern Kindern hilft (5. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta-Verlag.

Eignung:

Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA mit Behandlungserlaubnis); ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Erziehungs- und Familienberatungsstellen; Andere Berufe mit fachlichem Bezug






Julia Behrend

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Behrend (030) 209 166 337 j.behrend@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren