Seelische Gesundheit und Arbeitsleben

Seelische Gesundheit und Arbeitsleben

Psychologische Interventionen mit Berufsbezug

Seelische Gesundheit und Arbeitsleben

Psychologische Interventionen mit Berufsbezug

Das Seminar zeigt verschiedene verhaltensorientierte Interventionen für die Therapie, aber auch für längere psychologische Reha-Nachsorgeprogramme auf. Es befähigt Sie zur arbeitsplatzbezogenen Stress-Diagnostik und vermittelt Ansätze zur Verbesserung der seelischen Gesundheit im Arbeitsleben.

Berufsbezogene Belastungen und Probleme stehen nachweislich in engem Zusammenhang mit psychischen Störungen und körperlichen Krankheiten. Das Seminar befähigt Sie daher zur eigenständigen Durchführung von Gruppen- oder Einzelinterventionen mit Bezug zu Beruf und Arbeitswelt. Die dargestellten verhaltensorientierten Interventionen eignen sich besonders für die Anwendung in der Kurzzeittherapie (Rehabilitation, MBOR) und Prävention (z.B. Betriebliches Gesundheitsmanagement), aber auch als Elemente längerer psychologischer Reha-Nachsorgeprogramme (PSYRENA) und der psychotherapeutischen Akutversorgung.

Wesentliche Inhalte:

  • Arbeitsplatzbezogene Screenings und Diagnostika

  • Psychoedukative Ansätze zu Beruf & Stresskompetenz (BUSKO) und seelischer Gesundheit im Arbeitsleben (SEGUAL)

  • Psychotherapeutische Kurzzeit-Interventionen wie Kreatives Problemlösen und Training sozialer Kompetenz

Nutzen und Mehrwert:

Sie erlernen psychodiagnostische, psychoedukative und psychotherapeutische Interventionen mit Berufsbezug. Sie erweitern Ihr Repertoire und können die berufliche Problematik im gesellschaftlichen Kontext einordnen. Viele Elemente werden in Selbsterfahrung erprobt, einschließlich Rollenspielen und Video-Feedback, ergänzt um körperorientierte Ressourcenaktivitäten sowie Gruppendiskussionen.

Wissenswertes:

Materialien für den Einsatz in der klinischen Praxis und umfangreiches Hintergrundmaterial werden als CD-ROM zur Verfügung gestellt.

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie ein Notebook/PC mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung. Die Sicherstellung einer stabilen Datenverbindung und von für das Seminar erforderlicher und funktionierender Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch die Teilnehmer sicher zu stellen. Sie erhalten von uns bei Anmeldung eine schriftliche Anleitung für die Teilnahme an Zoomseminaren.

Abschluss und Zertifizierung:

 

Dieses Seminar ist im Rahmen der folgenden Zertifizierungen anerkannt:

Zertifikat Fachpsychologe/in für Rehabilitation BDP mit 24 Unterrichtseinheiten für Modul 4

Zertifikat Psychologische Gesundheitsförderung und Prävention BDP für Modul B2

Informationen zu den Zertifikaten finden Sie hier.

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten. Diese werden von der jeweiligen Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender Ärztinnen und Ärzte anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer.

Literaturempfehlungen:

Kaluza, G. (2015). Gelassen und sicher im Stress. Springer Verlag.

Rensing L, Koch M., Rippe B, Rippe V. (2013). Mensch im Stress. Psyche, Körper, Moleküle.Spektrum Akademischer Verlag.

Unger H.-P. & Kleinschmidt C. (2014). Das hält keiner bis zur Rente durch. Damit Arbeit nicht krank macht: Erkenntnisse aus der Stress-Medizin. Kösel Verlag

Eignung:

PsychologInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)

Seminarzeiten:

Do.23.06.202209:00 - 18:00
Fr.24.06.202209:00 - 18:00
Sa.25.06.202209:00 - 15:00

Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren