Psychologie der Zeugenaussage (Teil I)

Psychologie der Zeugenaussage (Teil I)

Grundlagen und Methoden

Psychologie der Zeugenaussage (Teil I)

Grundlagen und Methoden

Die Aussagepsychologie nutzt verschiedene Methoden, um Fragen zur Zuverlässigkeit von Zeugenaussagen nachzugehen. Wesentliche Grundlagen des Vorgehens bei der Analyse von Aussagen lernen Sie in diesem Seminar kennen.

Es werden zwei Seminare zur Psychologie der Zeugenaussage angeboten, die inhaltlich aufeinander aufbauen. In diesem ersten Teil lernen Sie insbesondere die Logik und die psychologischen Grundlagen des Verfahrens der Glaubhaftigkeitsbegutachtung sowie das methodische Vorgehen detailliert kennen.

Wesentliche Inhalte:

  • Hypothesenbildung

  • Prüfung der Untüchtigkeitshypothese, psychologische Grundlagen der Aussagetüchtigkeit

  • Psychologische Grundannahmen zur Prüfung der Täuschungshypothese

  • Kompetenzanalyse

  • Aussageimmanente Glaubhaftigkeitsmerkmale

  • Aussageübergreifende Glaubhaftigkeitsmerkmale

  • Motivationsanalyse

Nutzen und Mehrwert:

Im Rahmen des Seminars erwerben Sie wesentliche Kompetenzen für die Erstellung aussagepsychologischer Gutachten. Sie lernen das methodische Vorgehen zur Analyse einer Aussage kennen und sind anschließend in der Lage begründete Schlussfolgerungen in Bezug auf Glaubhaftigkeitsmerkmale abzuleiten.

Wissenswertes:

Das Seminar eignet sich besonders für TeilnehmerInnen, die sich mit dem Anwendungsfeld der Aussagepsychologie vertiefend beschäftigen wollen. Es stellt den ersten Teil eines Doppelseminars dar. Teil II wird vom 13.11. bis 15.11.2020 in Bielefeld angeboten.


Christiane Jähnig

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig (030) 20 91 66 313 c.jaehnig@psychologenakademie.de
Das Seminar ist für Schwerpunkte der Weiterbildung zum/zur Fachpsychologen/ Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/ DGPs anerkannt. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten