Onlineseminar - Resilienzstärkung, Ressourcenaktivierung und CIPBS

Onlineseminar - Resilienzstärkung, Ressourcenaktivierung und CIPBS

Ein praxisorientierter Workshop für die Arbeit mit Kindern & Jugendlichen

Onlineseminar - Resilienzstärkung, Ressourcenaktivierung und CIPBS

Ein praxisorientierter Workshop für die Arbeit mit Kindern & Jugendlichen

Die Resilienzforschung zeigt auf, wie Kinder und Jugendliche auch unter schwierigen Bedingungen und bei unsicherer Bindung gedeihen können. Im Onlineworkshop werden Handlungsmöglichkeiten zur Resilienzstärkung und Potentialentfaltung reflektiert sowie die CIPBS Methode vorgestellt und eingeübt.

CIPBS (Conflict, Imagination, Painting and Bilateral Stimulation) greift verschiedene bereits bestehende Therapiekonzepte (EMDR, Maltherapie, KIP) auf und fügt sie zu einem schonenden ressourcenorientierten Therapieansatz zusammen. Dieses Konzept bewährt sich sehr in der Arbeit mit schwer belasteten Kindern und Jugendlichen. In der Praxis zeigen sich gute Erfolge bei PTBS, Angststörungen (insbes. Schulängste), bei Essstörungen und anderen psychosomatischen Beschwerden. Ähnlich dem EMDR ist auch CIPBS in verschiedene Behandlungsphasen gegliedert, die vorgestellt und eingeübt werden.

Wesentliche Inhalte:

  • Resilienzstärkung

  • Resourcenaktivierung

  • CIPBS als schonender und wirksamer Therapieansatz

  • Behandlungsphasen

Nutzen und Mehrwert:

Das ressourcenoriente stabilisierende Arbeiten mit schwer belasteten oder traumatisierten Kindern und Jugendlichen eignet sich hervorragend als Grundlage für die Anwendung des CIPBS-Verfahren. Alles im Workshop Erlernte ist sofort und gut in der eigenen Psychotherapiepraxis anzuwenden. Gleichzeitig ist diese Art des psychotherapeutischen Arbeitens eine gute "Burnoutprävention" für PsychotherapeutInnen.

Wissenswertes:

Die CIPBS- Methode wurde von C. Diegelmann in "Trauma und Krise bewältigen" Diegelmann 2007, 2009 ausführlich beschrieben. Die Dozentin ist autorisiert CIPBS zu lehren. Sie ist selbstständig als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Supervisorin tätig, sowie als Lehrtherapeutin für Kindertraumatherapie und Traumapädagogik (DeGPT) und als Lehrtherapeutin der systemischen Gesellschaft (SG).

Seminarzeiten:

Montag, 19.10.2020 09:00 - 17:30 Uhr

Dienstag, 20.10.2020 09:00 - 17:30 Uhr

 

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie ein Notebook/PC mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung. Die Sicherstellung einer stabilen Datenverbindung und von für das Seminar erforderlicher und funktionierender Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch die Teilnehmer sicher zu stellen. Sie erhalten von uns bei Anmeldung eine schriftliche Anleitung für die Teilnahme an Zoomseminaren.

 

Sie benötigen DIN A3 Blätter und Wachsmalstifte. BItte legen Sie sich diese Materialien zu Beginn des Seminars bereit.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA mit Behandlungserlaubnis, PiA ohne Behandlungserlaubnis); Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld


Steffi Baumgarten

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten (030) 209 166 314 s.baumgarten@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren