Praxis Psychologische Schmerztherapie

Praxis Psychologische Schmerztherapie

Kognitiv-behaviorales Programm für Orthopädie und Psychosomatik

Praxis Psychologische Schmerztherapie

Kognitiv-behaviorales Programm für Orthopädie und Psychosomatik

Chronische Schmerzen korrespondieren stark mit psychosozialen Faktoren. In Orthopädie und Psychosomatik werden psychologische Gruppenprogramme zum Umgang mit Schmerz angeboten. Ein praktisches Vorgehen aus der verhaltensmedizinischen Orthopädie wird Ihnen in diesem Seminar aufgezeigt.

Chronische Schmerzen reduzieren die Lebensqualität und haben oft geringe somatische Korrelate. Sie sind zudem epidemiologisch und ökonomisch hoch bedeutsam. Ein biopsychosoziales Verständnis und entsprechendes multimodales interdisziplinäres Treatment haben sich international etabliert. Sie werden in der Vermittlung dieses Grundverständnisses geschult und lernen, wie sich Patientinnen und Patienten für psychologische Schmerztherapie motivieren lassen. In der verhaltensmedizinischen orthopädischen Rehabilitation wurde das psychologische Programm DOLORES (schmerzbezogene Resilienz) entwickelt, dessen praktisches Vorgehen in diesem Seminar vermittelt wird.

Wesentliche Inhalte:

  • Screening & Diagnostik

  • Psychoedukation

  • Psychologische und psychotherapeutische Schmerzbeeinflussung & Schmerzpsychotherapie

  • Verhaltensmedizin

  • Interdisziplinarität

  • Behandlungserwartungen

  • Konzept DOLORES als Beispiel einer schmerzpsychotherapeutischen Praxis

Nutzen und Mehrwert:

Sie erhalten ein Update schmerzpsychotherapeutischen Wissens, neben relevanten Literatur- und Weiterbildungsempfehlungen. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung praktischer psychologischer und psychotherapeutischer Vorgehensweisen zur direkten und indirekten Schmerzbeeinflussung im Gruppen- oder Einzelsetting. Die in diesem Seminar vermittelten Techniken können Sie in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit (orthopädischem) Schmerz in unterschiedlichen Behandlungskontexten einsetzen.

Wissenswertes:

Der Dozent ist Schmerzpsychotherapeut mit zwei Jahrzehnten klinischer Erfahrung mit Schmerzpatientinnen und -patienten, vor allem in der verhaltensmedizinischen orthopädischen Rehabilitation, parallel zu praxisbezogener Forschung und Lehre.

Dieses Seminar findet im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2024 statt. Die Teilnahme an den Expertenvorträgen (Online) am Samstag, 31.08.2024 ist kostenfrei, sobald Sie ein Seminar in der Fortbildungswoche Psychotherapie gebucht haben. Eine Anmeldung zum Onlinevortrag ist erforderlich.

Veranstaltungsort:

Haus der Psychologie

Am Köllnischen Park 2

10179 Berlin

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten. Diese werden von der jeweiligen Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender Ärztinnen und Ärzte anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer.

Literaturempfehlungen:

Kröner-Herwig B., Frettlöh J., Klinger R., Nilges P. (2017). Schmerzpsychotherapie. Grundlagen, Diagnostik, Krankheitsbilder, Behandlung (8. Auflage). Springer Verlag

Wachter von M., Hendrischke A (2016) Psychoedukation bei chronischen Schmerzen. Manual und Materialien. Springer Verlag.

Klinger R., Bingel U. (2022). Behandlungserwartungen und Schmerz. Der Schmerz, 3/2022. Springer Medizin.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld; Studierende

Seminarzeiten:

Mi.28.08.202409:00 - 17:00
Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2024 - 
Diagnose Schmerz – Aktuelle Therapiekonzepte und neue Perspektiven für die Praxis 
Teilmodul von:Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2024 Diagnose Schmerz – Aktuelle Therapiekonzepte und neue Perspektiven für die Praxis

Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren