Nutzen von Self-Assessments in Coaching und Personalentwicklung

Nutzen von Self-Assessments in Coaching und Personalentwicklung

Fallstricke erkennen und Ergebnisse interpretieren

Nutzen von Self-Assessments in Coaching und Personalentwicklung

Fallstricke erkennen und Ergebnisse interpretieren

Die VUCA-Veränderungen nehmen weiter zu, wodurch gezielte Personalentwicklung immer notwendiger wird. Online-Self-Assessments können hierfür sehr hilfreich sein. Das Seminar zeigt, worauf Sie bei der Nutzung solcher Tools achten sollten und wie man daraus gute Erkenntnisse gewinnen kann.

Online-Self-Assessments gewinnen an Bedeutung, da diese durch die leichte Zugänglichkeit sowie flexible Bearbeitung von Teilnehmenden besonders geschätzt werden. Das Seminar startet mit einem kurzen eignungsdiagnostischen Einstieg, auf welche Qualitätskriterien man achten muss, auf welche Merkmale es in Zukunft ankommt und was die Ergebnisse aussagen. Dann lernen Sie exemplarische Online-Self-Assessments für die Personalentwicklung praktisch kennen: VUCA-Puls-Check von ELIGO sowie New Plan der Bundesagentur für Arbeit. Nach dem Kennenlernen der Tools werden die Ergebnisse und deren Interpretation besprochen.

Wesentliche Inhalte:

  • Eignungsdiagnostische Basics und Methodenkritik

  • Unterscheidung solider Verfahren von unseriösen durchaus verbreiteten Tests

  • Auswirkungen von VUCA und zukünftige Anforderungen in der Arbeitswelt

  • Möglichkeiten und Grenzen von Online-Self-Assessments

  • Einsatz von Online-Self-Assessments in der Personalentwicklung

  • Kennenlernen konkreter Tools

  • Interpretation der Ergebnisse

Nutzen und Mehrwert:

Tools zum Selbsttest gibt es viele – in diesem praxisorientierten Seminar erkennen Sie Unterschiede und diagnostische Qualität der Tools und lernen in kleiner Gruppe konkrete Tools kennen. Erfahren Sie, welche Implikationen die Ergebnisse von Online-Self-Assessments bieten können und welche Merkmale man eigentlich verändern kann bzw. in Zukunft auch verändern sollte.

Wissenswertes:

VUCA steht als Akronym für die wachsende Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität. Die VUCA-Arbeitswelt bringt bestimmte Anforderungen mit. Am erfolgskritischsten sind weiterhin kognitive Faktoren (bspw. allgemeine Intelligenz). Neben kognitiven Faktoren, die nicht so leicht zu verändern sind, spielen auch einige Soft Skills eine starke Rolle. Wichtig ist zu wissen, auf welche Merkmale es ankommt und wie stark sie ausgeprägt sind. So lassen sie sich gezielt entwickeln.

Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzung benötigen Sie ein Notebook/PC/Tablet mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung.

Literaturempfehlungen:

  • Armoneit, C., Schuler, H. & Hell, B. (2020). Nutzung, Validität, Praktikabilität und Akzeptanz psychologischer Personalauswahlverfahren in Deutschland 1985, 1993, 2007, 2019. Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie, 64(2), 1-16.

  • Sackett, P. R., Zhang, C., Berry, C. M., & Lievens, F. (2021). Revisiting meta-analytic estimates of validity in personnel selection: Addressing systematic overcorrection for restriction of range. Journal of Applied Psychology.

  • Schmidt, F. L., Oh, I. S., & Shaffer, J. A. (2016). The validity and utility of selection methods in personnel psychology: Practical and theoretical implications of 100 years. Fox School of Business Research Paper, 1-74.

Eignung:

HR-Fachkräfte (Personalentwicklung, Eignungsdiagnostik); Coaches + SupervisorInnen; Studierende (Master kurz vor dem Abschluss)

Perspektive Personal 2024 - 
Berliner Fortbildungswoche für Fach- und Führungskräfte
Teilmodul von:Perspektive Personal 2024 Berliner Fortbildungswoche für Fach- und Führungskräfte

Ute Szenkler, M.A.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Szenkler, M.A. (030) 209 166 312 u.szenkler@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren