Kreativität und Veränderungskompetenz mit Methoden aus dem Improvisationstheater

Kreativität und Veränderungskompetenz mit Methoden aus dem Improvisationstheater

Selbsterfahrung

Kreativität und Veränderungskompetenz mit Methoden aus dem Improvisationstheater

Selbsterfahrung

In der intensiven Workshopwoche in der Uckermark am Großen Lychensee erlernen Sie Methoden aus dem Improvisationstheater. Diese ermöglichen es Ihnen, eingefahrene Denk- und Handlungsmuster zu verlassen und dienen auch als Inspirationen für die therapeutische Arbeit.

Die Workshopwoche dient der eigenen Potentialentfaltung sowie Selbstfürsorge und gibt hilfreiche Impulse für die Arbeit mit Patienten in Veränderungsprozessen. Übungen, mit denen Schauspieler trainieren, ermöglichen Ihnen direkt neue Erfahrungen zu machen sowie mehr Bewusstsein über den eigenen körperlichen Ausdruck und dessen Wirkung auf sich selbst und andere zu erlangen. In unterschiedliche Rollen zu schlüpfen und sich anders wahrzunehmen führt dazu, einen kreativen Umgang mit dem inneren Kritiker zu erfahren und somit tatsächlich etwas verändern zu können.

Wesentliche Inhalte:

  • Humor als Copingstrategie

  • Interozeption

  • Flexibilität im Denken und Handeln

  • Offenheit für neue Impulse statt einer Ja-aber-Haltung

  • Toleranz und Fehlerfreundlichkeit

  • Spontane und souveräne Reaktion in unvorhersehbaren Situationen

  • Empathie und Dialogfähigkeit

  • Gelassenheit und Wohlbefinden

Nutzen und Mehrwert:

Mit körperorientierten Übungen aus dem Improvisationstheater werden Humor und eine spielerische Haltung sowie das Vergnügen, sich auf neues Terrain zu begeben, mit Spaß an der Sache trainiert. Die reizvolle Lage des Schlüßhofs am Großen Lychensee in der Uckermark bietet Ihnen eine Atmosphäre von Gelassenheit und man kann diese besondere Atmosphäre von Angekommen-Sein spüren.

Wissenswertes:

Die Workshopwoche findet im Seminarhaus am Großen Lychensee in der Uckermark, nahe Berlin statt. Zusätzlich zum Seminarpreis entstehen Kosten für die Übernachtungen und vegetarische Vollpension. Die Anreise erfolgt individuell. Einen Flyer mit weiteren Informationen zum Fortbildungs- und Reiseprogramm können Sie bei der Deutschen Psychologen Akademie anfordern.

 

Der Zeitplan mit gesamt 32 UE´s:

Anreise am Mittwoch, 12.05.2021 bis 14:00 Uhr

Seminar am Mittwoch, 12.05.2021 mit 4 UE 15:00 - 16:30 u. 17:00-18:30

Seminar am Donnerstag, 13.05.2021 mit 8 UE 9:00 - 10:30 u. 11:00 - 12:30 / 15:00-16:30 u. 17:00-18:30

Seminar am Freitag, 14.05.2021 mit 8 UE 9:00 - 10:30 u. 11:00 - 12:30 / 15:00-16:30 u. 17:00-18:30

Seminar am Samstag, 15.05.2021 mit 8 UE 9:00 - 10:30 u. 11:00 - 12:30 / 15:00-16:30 u. 17:00-18:30

Seminar am Sonntag, 16.05.2021 mit 4 UE 9:00 - 10:30 u. 11:00 - 12:30

Abreise am Sonntag, 16.05.2021 nach dem Seminarende und Mittagessen

 

Abweichend von unseren AGB ist folgendes zur Stornierung zu beachten: Bei Rücktritt bis zum 01.01.2021 fällt eine Bearbeitungsgebühr i. H. v. 15,00 € an. Erfolgt der Rücktritt danach und bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn, müssen 50% des Veranstaltungsentgeltes entrichtet werden. Bei späterer Absage wird das gesamte Entgelt fällig.

Literaturempfehlungen:

Nees, F. (2016). Improvisationstheater schafft Lust auf Veränderung: Innerer Kritiker meets inneren Querdenker. In: Wienands, A. (Hrsg.). System und Körper: Kreative Methoden in der systemischen Praxis. Vandenhoek und Ruprecht, Göttingen.

Nees, F. (2019) Kartenset mit Anleitung: Selbststärkung - 80 kreative erlebnisorientierte Übungen für die Psychotherapie, Beltz

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)


Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten