Kinder und Jugendliche mit suizidalen Absichten

Kinder und Jugendliche mit suizidalen Absichten

Krisen- und Suizidprävention im außerklinischen Kontext

Kinder und Jugendliche mit suizidalen Absichten

Krisen- und Suizidprävention im außerklinischen Kontext

Suizidale Absichten insbesondere bei Kindern und Jugendlichen können uns im Rahmen von unterschiedlichen außerklinischen Kontexten begegnen. Das Seminar unterstützt Sie darin, einen professionellen Umgang in solchen Situationen zu finden.

Tod und Suizid werden oft als Tabu wahrgenommen. Die häufigste Todesursache bei Kindern und Jugendlichen ist der Suizid.
Wie gelingt ein professioneller sowie offener Umgang mit diesen Themen beispielsweise im Begutachtungskontext, in Beratungen oder ähnlichen Arbeitssituationen? Was sind Anzeichen und Signale, mögliche Auslöser und Ursachen für suizidale Gedanken und Handlungen? Wie kann ein präventiver Rahmen geschaffen werden?

Im Seminar können Sie sich mit diesen Fragen auch in Form persönlicher Reflexion auseinandersetzen und Ihre Ressourcen im Umgang mit suizidalen Menschen stärken.

Wesentliche Inhalte:

  • Einführung in das Thema Suizid und Krisen

  • Eigene Haltung zum Thema Suizid / Suizidalität / Tod

  • Theorien der Suizidprävention

  • Ursachen und Auslöser für suizidales Verhalten

  • Anzeichen und Signale suizidaler Menschen

  • Praxisbeispiele und Techniken

  • Austausch von Wahrnehmung und Erfahrung

  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Nutzen und Mehrwert:

Das Seminar unterstützt Sie dabei, Berührungsängste mit dem Thema Tod zu mindern, einen individuellen Handlungsleitfaden zu erarbeiten und damit eine Basis für die Begegnung mit suizidalen Absichten in unterschiedlichen Arbeitskontexten zu schaffen.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld; Studierende (Master kurz vor dem Abschluss); Andere Berufe mit fachlichem Bezug

Seminarzeiten:

Do.10.10.202409:30 - 17:30
Fortbildungswoche Notfälle und Krisen - 
Hilfsangebote für Menschen in Not
Teilmodul von:Fortbildungswoche Notfälle und Krisen Hilfsangebote für Menschen in Not

Yvette Tischer

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Tischer (030) 209 166 333 y.tischer@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren