Hart an der Grenze

Hart an der Grenze

Hilfreicher Einsatz von Dialektisch-Behavioraler Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen

Hart an der Grenze

Hilfreicher Einsatz von Dialektisch-Behavioraler Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen

Das Seminar gibt eine Einführung in die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) nach Marsha Linehan. Es vermittelt Grundlagen zum Verständnis des Störungsbildes und Handlungsstrategien, um die oft schwierigen, anstrengenden und emotional belastenden Beziehungen entspannter und effektiver zu gestalten. Das besondere Augenmerk gilt der therapeutischen Beziehung, denn: Persönlichkeitsstörungen sind Beziehungsstörungen.

Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung bringen sich selbst und andere oft an die Grenze des Erträglichen. Mit ihrem impulsiv-selbstverletzenden, unberechenbaren oder aggressiven Verhalten sind sie "nicht zum Aushalten" - und halten sich oft selbst nicht aus. Häufige Abbrüche und Wechsel der Hilfsangebote führen zu Überforderungs- und Versagensgefühlen bei allen Beteiligten. Wie können wir diesen oft "gefürchteten" KlientInnen begegnen und ihnen helfen? Wie können wir dabei auch noch gut für uns selbst sorgen?

Wesentliche Inhalte:

  • Störungsbegriff, Diagnosekriterien

  • Neurobehaviorales Entstehungsmodell

  • Einführung in die Grundlagen der DBT

  • Gestaltung der therapeutischen Beziehung (Modelle und Strategien)

  • Überblick über das DBT-Skillstraining

  • Achtsamkeitsübungen

  • Selbstfürsorge und Umgang mit eigenen Grenzen als TherapeutIn 

Nutzen und Mehrwert:

Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung sind oft "unbeliebt" bei uns HelferInnen, weil wir uns selbst schnell überfordert und hilflos fühlen. Ein besseres Verständnis des Störungsbildes erleichtert es uns, die oft unerwarteten, heftigen Reaktionen besser einzuordnen. Mit Hilfe des Konzepts der inneren Anspannung können wir uns und unserem Gegenüber die Dynamik erklären und aufzeigen, dass sogenannte Skills hilfreich sind, um Gefühle und Verhalten effektiver zu steuern.

Wissenswertes:

Seminarzeiten: 09:00 – 17:00 Uhr

Pausen: 10:30-11:00; 12:30-13:30; 15:00-15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Psychologie, Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin

 

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie wurde in den 1980er Jahren von Marsha Linehan entwickelt und ist somit das erste störungsspezifische Therapieprogramm. Im Rahmen ihrer über 20-jährigen therapeutischen Arbeit mit psychisch- und suchtkranken Menschen hat die Dozentin u.a. zahlreiche Skillsgruppen geleitet und beeindruckende Entwicklungen bei vielen TeilnehmerInnen beobachtet.

Dieses Seminar findet im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2020 statt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen bei B2020-PTW-1. Im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie finden Sie auch ein Vortragsprogramm am Abend, das in der Gebühr für Ihr gebuchtes Seminar enthalten ist.

Eine Programmübersicht aller Seminare und eine Hotelliste finden Sie unten rechts in dem blauen Kasten zum Download.

Eignung:

Studierende (Master kurz vor dem Abschluss); PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; Ärztliche PsychotherapeutInnen; ÄrztInnen; Psychosoziales Arbeitsfeld; Klinisches Arbeitsfeld


Steffi Baumgarten

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten (030) 209 166 314 s.baumgarten@psychologenakademie.de
Hier finden Sie die Programmübersicht und eine Hotelliste.

Das könnte Sie auch interessieren