Going green in der Psychotherapie

Going green in der Psychotherapie

Integrative Naturtherapien bei psychischen und psychosomatischen Störungen

Going green in der Psychotherapie

Integrative Naturtherapien bei psychischen und psychosomatischen Störungen

Naturerfahrungen sollten in der psychotherapeutischen Praxis sehr viel breiter genutzt werden. Der Vortrag berichtet über die heilsame Wirkung integrativer Naturtherapien in allen Altersgruppen auch bei sozial benachteiligten, chronifizierten Patientinnen und Patienten.

In Zeiten von ökologischen Krisen, Naturentfremdung, Zukunftsbelastungen entstehen Ängste, Depressionen, „ökopsychosomatische“ Reaktionen, die Hilfen erfordern. Verbale Psychotherapien können hier durch Integrative Naturtherapien (Garten-, Waldtherapie etc.) mit positiven „Nature Embodiments“ ergänzt werden. Seit 1972 wurden Konzepte und Methoden entwickelt und eingesetzt, die u. a. multisensorische Erfahrungen, Stressreduktionen, Selbstwertförderung ermöglichen. Natur kann in der psychotherapeutischen Praxis breit genutzt werden, da naturästhetische Erfahrungen und allgemeine Green Activities sehr heilsam sind für Leib und Seele.

Wesentliche Inhalte:

Ökologische Krisen

Naturentfremdung

Integrative Naturtherapien

Garten-/Waldtherapie

Multisensorische Erfahrung

Nature Embodiment

Nutzen und Mehrwert:

Der Vortrag zeigt Möglichkeiten auf, wie Patienten und Patientinnen durch integrative Natur-, Landschafts- und Gartentherapie unterstützt werden können, die Potenziale ihrer evolutionsbiologischen Ausstattung wieder und in neuer Weise zu nutzen: aus vielfältigen Bereichen der natürlichen Lebenswelt Anregendes und Heilsames aufnehmen und krankmachende Erlebens- und Handlungsmuster verändern.

Wissenswertes:

Der Dozent studierte nach einer Landwirtschaftslehre Philosophie und Psychologie, war Professor für Psychologie und Psychomotorik an der Freien Universität Amsterdam und begründete in den 1960er Jahren die integrative Therapie. Seit Anfang der 1970er arbeitet der Psychotherapeut und Therapieforscher bei der Entwicklung der Integrativen Therapie auch mit naturtherapeutischen Elementen. Heute ist er wissenschaftlicher Leiter der Europäischen Akademie für biopsychosoziale Gesundheit (EAG) in Hückeswagen, die zertifizierte Weiterbildungen für Natur-, Garten- und Landschaftstherapien anbietet.

Dieser Online-Vortrag findet im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2023 statt. Die Teilnahme an den Expertenvorträgen ist kostenfrei, sobald Sie ein Seminar in der Fortbildungswoche Psychotherapie gebucht haben.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten. Diese werden von der jeweiligen Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender Ärztinnen und Ärzte anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung; ÄrztInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; TrainerInnen; BeraterInnen; Klinisches Arbeitsfeld; Psychosoziales Arbeitsfeld; Erziehungs- und Familienberatungsstellen; Studierende

Seminarzeiten:

Sa.02.09.202311:30 - 13:30
Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2023 - 
Menschliche Begegnung – Selbsterleben – Naturerfahrungen 
Teilmodul von:Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2023 Menschliche Begegnung – Selbsterleben – Naturerfahrungen

Steffi Dadier

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Dadier (030) 209 166 314 s.dadier@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren