Empirisch-Psychologische Grundlagen

Empirisch-Psychologische Grundlagen

Einführung in die rechtspsychologische Tätigkeit

Empirisch-Psychologische Grundlagen

Einführung in die rechtspsychologische Tätigkeit

Das Seminar bietet eine Einführung in die empirischen Methoden der Rechts- und Kriminalpsychologie. Beispielhaft lernen Sie die Analyse von (Straf-)Akten, Methoden der Dunkelfeldforschung und zentrale psychologische Erklärungsansätze zur Entstehung von Dissozialität kennen.

Abweichendes oder dissoziales Verhalten sind Kernthemen der Rechtspsychologie. Das Seminar vermittelt methodische und theoretische Kenntnisse zur Dissozialität sowie zur Kriminalität. Diese Kenntnisse geben Ihnen wertvolle Erklärungsansätze für die eigene gutachterliche Arbeit und erleichtern die Einordnung aktueller statistischer Daten.

Wesentliche Inhalte:

  • Amtliche Rechtspflegestatistiken

  • Aktenanalyse, Beobachtung, Befragung

  • Dunkelfeldstudien

  • Experimentelle Methoden und Fallstudien

  • Psychologische Erklärungsansätze zur Entstehung von Kriminalität und dissozialem Verhalten: entwicklungs- und persönlichkeitsbezogene Konzepte, situationsbezogene Konzepte (Überlastung, Stress, Ausnahmesituation) und sozialpsychologische Konzepte (Imitation, Gruppendynamik)

Nutzen und Mehrwert:

Das Seminar befähigt Sie dazu, dissoziales Verhalten für kriminalpsychologische Fragestellungen fundiert einzuschätzen und durch verschiedene Konzepte zu erklären. Dies ist auch dann hilfreich, wenn der Schwerpunkt der späteren Gutachterpraxis nicht im Bereich strafrechtlich relevanter Fragen liegt.

Wissenswertes:

Das Seminar sollte nach Möglichkeit als eine der ersten Veranstaltungen innerhalb der föderativen Weiterbildung in Rechtspsychologie besucht werden, d. h. idealerweise nach Schwerpunkt A: Rechtliche Grundlagen.

Literaturempfehlungen:

Bliesener, T., Lösel, F. & Dahle, K.-P. (Hrsg.). (2023). Lehrbuch der Rechtspsychologie (2., überarbeitete Aufl.). Bern: Hogrefe.

 

von Buch, J., Müller, R., & Köhler, D. (2022). Einführung in die Rechtspsychologie: Grundlagen und Praxis der Forensischen und Kriminalpsychologie. Berlin: Springer. (Taschenbuch)

Volbert, R. & Steller, M. (Hrsg.) (2008) Handbuch der Rechtspsychologie. Reihe: Handbuch der Psychologie. Göttingen: Hogrefe.

Eignung:

PsychologInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)

Seminarzeiten:

Do.18.04.202411:00 - 19:00

Christiane Jähnig

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig (030) 209 166 313 c.jaehnig@psychologenakademie.de
Das Seminar ist für Schwerpunkt A2 der Weiterbildung zum/zur Fachpsychologen/ Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/ DGPs anerkannt. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren