Die lernende Organisation

Die lernende Organisation

Die Gestaltung von arbeitsimmanenten Lernen

Die lernende Organisation

Die Gestaltung von arbeitsimmanenten Lernen

Lernförderliche Organisationen verfügen über Arbeitstätigkeiten, Ausführungsbedingungen und Kommunikationsstrukturen, die das „Lernen im Tun“ fördern (arbeitsimmanentes Lernen). Derartig gestaltete Organisationen ermöglichen die individuelle Anpassung an neue Arbeitsbedingungen oder Veränderungen.

Lernförderliche Organisationen verfügen über Arbeitstätigkeiten, Ausführungsbedingungen und Kommunikationsstrukturen, die das „Lernen im Tun“ fördern (arbeitsimmanentes Lernen). Die Folgen des individuellen Handelns können auf sich selbst und auf die Organisation bezogen werden. Daher ist Rückmeldung ein Schlüssel zum arbeitsimmanenten Lernen. Welche weiteren Faktoren haben einen Einfluss auf das Lernpotential von Organisationen? Diese Frage wird im Seminar bearbeitet. Es werden aktuelle Erkenntnisse vermittelt und praktische Übungen für einen Transfer eingesetzt.

Wesentliche Inhalte:

  • Lernförderliche Arbeitsorganisation in Hinblick auf die gesellschaftliche Perspektive (z.B. demographischer Wandel, Wertewandel) sowie die technologische Perspektive (z.B. Arbeitssysteme Mensch-Maschine)

  • Dreifachzielstellung guter Arbeit mit dem Ziel der Lernförderlichkeit

  • Vollständigkeit – Ein Konstrukt zur Etablierung von arbeitsimmanenten Lernen („Das Lernen aus Versehen“)

  • Merkmale zur Gestaltung lernförderlicher Arbeitstätigkeiten und Organisationen

Nutzen und Mehrwert:

Das Seminar ermöglicht Ihnen, die Erfordernisse lernender Organisationen verstehen, bewerten und reflektieren zu können. Sie erfahren aktuelle arbeitspsychologische Erkenntnisse zum Thema lernender Systeme, Tätigkeiten und Organisationen. Dies dient der Erarbeitung von Gestaltungsansätzen, die Sie darin unterstützen, lernende Organisationen zu schaffen.

Wissenswertes:

Dr. Florian Schweden ist Geschäftsführer des Instituts für Arbeitsgestaltung und Organisationsentwicklung und Deutschlands erster Fachpsychologe für „Arbeit und Gesundheit“ (DGPs zertifiziert). Für die Gestaltung von lern- und gesundheitsförderlicher Arbeit entwickelte Dr. Florian Schweden u.a. das ganzheitliche Vorgehen STAN und das Verfahren TAG-MA mit und setzt auf sowohl verhältnis- als auch verhaltensorientierte Maßnahmen für die Organisationsentwicklung. Das praxisorientierte Seminar richtet sich an Betriebliche AkteurInnen der Organisationsentwicklung, HR-Fachkräfte, Verantwortliche des Change-Managements, Coaches und SupervisorInnen.

 

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzung benötigen Sie ein Notebook/PC/Tablet mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung. Eine stabile Datenverbindung und  für das Seminar erforderliche und funktionierende Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch die Teilnehmenden sicher zu stellen. Sie erhalten von uns bei Anmeldung eine schriftliche Anleitung für die Teilnahme an Zoomseminaren.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Für diese Veranstaltung erfolgt keine Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Berlin.

Literaturempfehlungen:

Mustapha, V. & Schweden, F. (2021). Arbeitsanalyse – Arbeitsbewertung – Arbeitsgestaltung. Anforderungen der Gegenwart und Zukunft bewältigen. Wiesbaden: Springer.

Rau, R., Schweden, F., Hoppe, J. & Hacker, W. (2021). Verfahren zur Tätigkeitsanalyse und - gestaltung bei mentalen Arbeitsanforderungen (TAG-MA). Kröningen: Asanger.

Wischmann, S. & Hartmann, E. A. (2018). Zukunft der Arbeit – Eine praxisnahe Betrachtung. Springer: Wiesbaden.

Eignung:

HR-Fachkräfte (Organisationsentwicklung); Coaches + SupervisorInnen; Studierende (Studierende Master); Akademische Berufe

Seminarzeiten:

Fr.18.11.202209:00 - 17:00
Perspektive Personal 2022 - 
Berliner Fortbildungswoche für Fach- und Führungskräfte
Teilmodul der Fortbildungswoche:Perspektive Personal 2022 Berliner Fortbildungswoche für Fach- und Führungskräfte

Yvette Tischer

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Tischer (030) 20 91 66 333 y.tischer@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten