Psychosoziales Krisenmanagement in der Praxis und Abschlusskolloquium

Psychosoziales Krisenmanagement in der Praxis und Abschlusskolloquium

Relevantes für die praktische notfallpsychologische Tätigkeit

Psychosoziales Krisenmanagement in der Praxis und Abschlusskolloquium

Relevantes für die praktische notfallpsychologische Tätigkeit

Im letzten Modul des Curriculums steht die Reflexion wichtiger Themen in der praktischen notfallpsychologischen Tätigkeit und Ihrer Falldokumentationen im Mittelpunkt.

In Abschlussmodul werden das psychosoziale Krisenmanagement in notfallpsychologischen Lagen, die Chancen und Risiken im Umgang mit den Medien und die Koordination von Krisen- sowie Medienmanagement thematisiert. Auch werden mögliche Tätigkeits- und Einsatzfelder aufgezeigt und Tipps zum Einstieg ins Arbeitsfeld gegeben.
Am letzten Tag findet das Abschlusskolloquium statt. Sie stellen Fallbeispiele aus der eigenen praktischen, notfallpsychologischen Arbeit anhand Ihrer vorbereiteten Einsatzdokumentationen vor und diese werden gemeinsam in der Gruppe kollegial reflektiert. Hier können abschließende Fragen geklärt werden.

Wesentliche Inhalte:

  • Psychosoziales Krisenmanagement in der Praxis

  • Tätigkeits-& Einsatzfelder, Verdienstmöglichkeiten, Zusammenarbeit mit Organisationen

  • Arbeit mit Medien

  • Abschlusskolloquium mit Fallvorstellungen

  • Offene Fragen

Nutzen und Mehrwert:

Sie haben Gelegenheit zur Rückschau auf das absolvierte Curriculum, können offene Fragen klären, reflektieren die eigene Arbeit im notfallpsychologischen Feld und erhalten praktische Anregungen für ihre Tätigkeit als NotfallpsychologIn.

Wissenswertes:

Hinweise zum Procedere der Zertifizierung als „NotfallpsychologIn BDP" sowie zur Option der Aufnahme ins Expertenregister Notfallpsychologie werden im Modul gegeben. Sie finden im blauen Infokasten unten einen Link zu den für die Zertifizierung relevanten Unterlagen einschließlich einer Vorlage mit Fragen zur Vorbereitung Ihrer Fallvorstellung für das Abschlusskolloquium in diesem Modul.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt und entsprechen in der Regel der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Literaturempfehlungen:

Hausmann, Clemens (2021). Interventionen der Notfallpsychologie. Was man tun kann, wenn das Schlimmste passiert. 2. Auflage. Wien: facultas.wuv Universitätsverlag

Hausmann, Clemens. Handbuch Notfallpsychologie und Traumabewältigung. 2005. Wien: Facultas.

Lueger- Schuster, Brigitte et al, Hrsg. Psychosoziale Hilfe bei Katastrophen und komplexen

Schadenslagen. 2006. Wien: Springer.

Weißkopf, Moritz, Langer, Clivia, Kretschmann, Karin, Hrsg. Psychozoziale Nachsorge nach der

Jahrhundertflut in Sachsen. 2005. Tübingen: dgvt.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; Ärztliche PsychotherapeutInnen; Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss)

Seminarzeiten:

Fr.11.11.2022 - So.13.11.202209:00 - 17:00
Curriculum Notfallpsychologie - 

Teilmodul von:Curriculum Notfallpsychologie

Yvette Tischer

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Tischer (030) 20 91 66 333 y.tischer@psychologenakademie.de
Das Curriculum ist für die Zertifizierung in Notfallpsychologie BDP anerkannt. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten