Der Elefant kreist mit der Hüfte

Der Elefant kreist mit der Hüfte

Anpassungen des Tajii-Qigong für den therapeutischen Kontext

Der Elefant kreist mit der Hüfte

Anpassungen des Tajii-Qigong für den therapeutischen Kontext

Die gesamte Übungsreihe wird wiederholt. Varianten im Sitzen, Liegen und Gehen erweitern die Übungsmöglichkeiten, Einsatzgebiete und Anwendungsfelder und ermöglichen individuelle Anpassungen und den Transfer in den individuellen und / oder beruflichen Alltag.

Der Titel dieses letzten Moduls nimmt Bezug auf den Namen der letzten Ausdrucksform der Übungsreihe, die im Mittelpunkt dieses Curriculums zu Qigong und Psychologie steht. So wie der Elefant „locker mit der Hüfte kreist“ und „doch in seinem Zentrum“ bleibt, umkreisen wir die Standardformen der Übungen mit ihren Varianten im Stehen, Sitzen, Liegen und Gehen. Die individuellen Anwendungen und Varianten regen zu spielerischem Ausprobieren von Aspekten an, die sich noch nicht mit „bewegen“. Was nehmen wir mit? Aus der Form in den Alltag, aus der Seminarreihe in die beruflichen Anwendungsfelder.

Wesentliche Inhalte:

  • Wiederholung und Vertiefung aller Übungen

  • Flexibilität des Übungssystems

  • Übungen im Stehen, Gehen, Sitzen, Liegen

  • Transfer in den Alltag „Mikro“-Übungen

  • Forschungsmethoden und Ansätze

  • Ausblick auf weitere Methoden

Nutzen und Mehrwert:

Durch eine Wiederholung der gesamten Übungsreihe gewinnen Sie an Sicherheit. Erweiternde Anpassungen ermöglichen Ihnen eine flexible Anpassung an unterschiedliche Anwendungsfelder und Situationen. Sie bereiten den Praxistransfer vor und profitieren von den positiven Aspekten des Qigong für die eigene Psychohygiene.

Wissenswertes:

Dieses Seminar ist das letzte Modul der Kompaktfortbildung Qigong und Psychologie. Die Seminarmodule bauen aufeinander auf. Das Seminar ist die Fortsetzung der vorangegangenen drei Module. Es kann nur besucht werden, wenn die drei vorangegangenen oder äquivalenten Module bereits vorher bei der Deutschen Psychologen Akademie oder der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng belegt worden sind.

Rainer Kurschildgen ist in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie tätig. Er unterrichtet Qigong und ist als Dozent der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng an der Ausbildung von Kursleiter*innen für Qigong beteiligt. Er ist Mitkoordinator des schulenübergreifenden Arbeitskreises Qigong und Psychotherapie.

Abschluss und Zertifizierung:

Die Module A-D werden von der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng als äquivalent anerkannt zu den Seminaren F1, F2, F3 und F4 der Grundausbildung in Qigong. Modul D entspricht F4. Bei vertieftem Interesse können Sie darauf aufbauend bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng die Qigong-Ausbildung zur Kursleiterin / zum Kursleiter nach den Kriterien der Zentralen Prüfstelle Prävention fortsetzen.

Die Deutsche Psychologen Akademie bietet diverse Veranstaltungen an, welche die Module des für PsychologInnen erwerbbaren Zertifikats "Psychologische Gesundheitsförderung BDP" abdecken. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B1 abgedeckt. Weitere Informationen zur Fortbildungsordnung finden Sie hier.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; ÄrztInnen; HR-Fachkräfte (Betriebliches Gesundheitsmanagement); Studierende (Master kurz vor dem Abschluss); Weitere (GesundheitswissenschaftlerInnen)

Seminarzeiten:

Do.01.06.2023 - So.04.06.202309:00 - 18:15
Kompaktfortbildung Qigong und Psychologie - 
Ein Entspannungsverfahren im therapeutischen Kontext

Teilmodul von:Kompaktfortbildung Qigong und Psychologie Ein Entspannungsverfahren im therapeutischen Kontext

Yvette Tischer

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Tischer (030) 20 91 66 333 y.tischer@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren