Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung

Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung

Kursleiterausbildung

Curriculum Tabakabhängigkeit und Entwöhnung

Kursleiterausbildung

Das Serminar vermittelt ausführliche Grundlagen der Raucherentwöhnung und ermöglicht Ihnen durch die Einführung in das Programm "Nichtraucher in 6 Wochen", eigene Raucherentwöhnungskurse anzubieten.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen theoretische Grundlagen, Kenntnisse und Fertigkeiten in der Motivierung und Behandlung von Raucherinnen und Rauchern. Dazu werden epidemiologische und neurobiologische Grundlagen aufgezeigt sowie Diagnostik und Dokumentation der Tabakabhängigkeit erörtert. Neben der Informationsvermittlung spielen in dieser Veranstaltung vor allem das Problemorientierte Lernen (POL) und das Kompetenztraining im Rahmen der Fallarbeit wichtige Rollen, wodurch auch die Selbstwahrnehmung und Reflexion persönlicher Einstellungen angeregt werden. Das Curriculum ist zertifiziert durch den Wissenschaftlichen Aktionskreis Tabakentwöhnung (WAT) e.V.

Wesentliche Inhalte:

  • Motivation und Motivierung

  • verhaltenstherapeutische Behandlung im Rahmen der Raucherentwöhnung

  • medikamentöse Behandlung im Rahmen der Raucherentwöhnung

  • Einführung in die Motivierende Gesprächsführung

  • Kursleiterschulung "Nichtraucher in 6 Wochen"

Nutzen und Mehrwert:

Das Serminar vermittelt ausführliche Grundlagen der Raucherentwöhnung und eine Einführung in das Programm "Nichtraucher in 6 Wochen", Dies ermöglicht Ihnen, eigene Raucherentwöhnungskurse anzubieten. Das Seminar ist anrechenbar für die Zertifizierung "Psychologische Gesundheitsförderung BDP" und deckt das Modul B2 ab.

Wissenswertes:

Samstag, 05.09.2020 von 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Sonntag, 06.09.2020 von 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Montag, 07.09.2020 von 09:00 Uhr – 15:30 Uhr

 

 

Das Seminar ist zertifiziert durch den Wissenschaftlichen Aktionskreis Tabakentwöhnung (WAT) e.V.

Abschluss und Zertifizierung:

Das Programm "Nichtraucher in 6 Wochen" ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt. Nach Absolvierung der Veranstaltung können Personen mit einer der im alten Präventionsleitfaden genannten Qualifikationen innerhalb der Bestandsschutzfrist bis September 2020 die Anerkennung im Rahmen der Bestandsschutzregelungen für Kurse zur primären Prävention nach §20 SGB V bei der Zentralen Prüfstelle Prävention beantragen. Nähere Informationen hierzu sind bei Zentralen Prüfstelle Prävention und der GKV erhältlich.

Literaturempfehlungen:

Batra, A., Schütz, C.G., Lindinger, P. (2006). Tabakabhängigkeit. In: L.G Schmidt,. (u.a.) (Hg.): Evidenzbasierte Suchtmedizin. Behandlungsleitlinie substanzbezogene Störungen. Köln: Dt. Ärzte-Verlag. 91-142.

Batra A & Buchkremer G (2004). Tabakabhängigkeit - Ein Leitfaden für Therapeuten. Stuttgart: Kohlhammer.

Batra A, Buchkremer G (2006). Nichtrauchen! Erfolgreich aussteigen in sechs Schritten. Stuttgart: Kohlhammer.

Deutsches Krebsforschungszentrum (Hrsg.) (2003). Die Rauchersprechstunde - Beratungskonzept für Gesundheitsberufe. (3. überarbeitete Auflage). Heidelberg: Deutsches Krebsforschungszentrum.

Scholz, W.-U. (2001): Das Psychosomatische Entspannungstraining. Entspannungsverfahren (20). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Welker, T. & Scholz, W.-U. (voraussichtlich 2011). Das Psychosomatische Entspannungstraining in der Praxis. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA mit Behandlungserlaubnis, PiA ohne Behandlungserlaubnis); Weitere (Arbeitsmedizin); Ärztliche PsychotherapeutInnen (Psychotherapeutische Medizin); Weitere (Betriebliches Gesundheitsmanagement); Studierende (Studierende Master, Master kurz vor dem Abschluss); Akademische Berufe (GesundheitswissenschaftlerInnen)

Curriculum Gesundheitsförderung und Prävention - 
Schwerpunkt Betriebliches Gesundheitsmanagement
Teilmodul des Curriculums:Curriculum Gesundheitsförderung und Prävention Schwerpunkt Betriebliches Gesundheitsmanagement

Yvette Jendreizik

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Jendreizik (030) 20 91 66 333 y.jendreizik@psychologenakademie.de
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B2 des Zertifikats „Psychologische Gesundheitsförderung und Prävention BDP“ für PsychologInnen abgedeckt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten