Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aufbau, Prozess und zu umschiffende Klippen

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aufbau, Prozess und zu umschiffende Klippen

Im Vortrag geht es um das Betriebliche Gesundheitsmanagement als Ganzes. Sie erfahren kompakt, welche Bestandteile, aber auch welche Strukturen, Prozesse und Ergebnisse dazugehören, wie man es aufbaut und welche Erfahrungen bei der Umsetzung gern nachgenutzt werden können.

In diesem Vortrag erfahren Sie kompakt, was das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) vom Arbeitsschutz oder der betrieblichen Gesundheitsförderung unterscheidet. Sie durchlaufen mit der Referentin die Vorbereitungen, um ein BGM in der Organisation zu installieren (Organisationsauftrag, Strukturaufbau, Ziele der Analyse), dann den PDCA-Zyklus zu durchlaufen (plan, do, check, act) und schließlich den Nutzen der erreichten Ergebnisse nachzuhalten. Daneben geht es um die Sicherung der Partizipation der Beschäftigten und der Informationswege zur Geschäftsleitung und zur Mitarbeitervertretung.

Wesentliche Inhalte:

  • Entwicklung, Wesen BGM, Struktur, Prozessablauf

  • BGM-Bestandteile: Arbeitsschutz mit GBU psych., BEM und BGF

  • Klippen umschiffen: Gewinnen der obersten Leitung, Kommunikation zum PR, Einbeziehung der Beschäftigten und Führungskräfte

  • Häufige Maßnahmen und deren Evaluation

  • Neuerungen durch hybrides BGM, Einbeziehung von Zeitdruck und psychischen Erkrankungen

Nutzen und Mehrwert:

Der kompakte Vortrag versteht sich als ein Puzzleteil, um im Infodschungel eine Basisorientierung zu finden und durch eine gute Mischung aus Wissensbausteinen und Praxisbeispielen das Thema persönlich besser zu verorten.

Wissenswertes:

Dr. Sigrun Fritz ist seit 2000 für das Betriebliche Gesundheitsmanagement und seine Unterbereiche tätig.

Sie hat zur Evaluation von BGM-Prozessen promoviert, wobei sie die erreichen Veränderungen in Motivation, Information, Beteiligung u.ä. „weichen Faktoren“ in „geschätzten Nutzen in Euro“ übersetzte.

Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzung benötigen Sie ein Notebook/PC/Tablet  mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung.

Abschluss und Zertifizierung:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Für diese Veranstaltung erfolgt keine Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Berlin.

Eignung:

PsychologInnen; HR-Fachkräfte; Coaches + SupervisorInnen; BeraterInnen; Studierende; Andere Berufe mit fachlichem Bezug

Seminarzeiten:

Mo.26.02.202411:30 - 13:00

Veranstaltungsort:

Das Seminar findet über die Plattform Zoom statt. Als technische Voraussetzungen benötigen Sie ein Notebook/ PC mit Kamera und Mikrofon (Headset empfohlen) und eine stabile Internetverbindung.

Eine stabile Datenverbindung und für das Seminar erforderliche und funktionierende Hardware (Rechner, Bildschirm, Lautsprecher/Kopfhörer/Headset, Mikrofon, Kamera) sind im Vorfeld der Seminarteilnahme durch die Teilnehmenden sicher zu stellen.


Stefanie Kusber

Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Kusber (030) 209 166 335 s.kusber@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren