Berufsbezogene Eignungsbeurteilungen professionell und treffsicher vornehmen

Berufsbezogene Eignungsbeurteilungen professionell und treffsicher vornehmen

Ein Einblick in die DIN 33430 und ihren Nutzen

Berufsbezogene Eignungsbeurteilungen professionell und treffsicher vornehmen

Ein Einblick in die DIN 33430 und ihren Nutzen

Bei der Personalauswahl auf das eigene Bauchgefühl zu vertrauen ist keine gute Idee. Aber was sollte man stattdessen tun? Welche Methoden stehen uns eigentlich zur Verfügung, um Eignungsbeurteilungen treffsicher anzustellen? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen dieses Seminars diskutiert.

Teilnehmende lernen den Nutzen einer state-of-the-art Eignungsbeurteilung nach DIN33430 kennen und erproben auszugsweise deren Umsetzung anhand von Fallbeispielen. Es wird thematisiert, wie Eignungsbeurteilungen fair, transparent, treffsicher und wissenschaftlich evaluierbar gestaltet werden können – ohne dabei für Beurteilte aversiv oder unnötig belastend zu sein. Neben der Vermittlung von erstem Fachwissen gemäß den Inhalten der DIN33430 sieht das Seminar Raum für Diskussionen, praktische Übungen in Kleingruppen und Demonstrationen vor. Das Seminar bereitet damit eine Intensivausbildung nach DIN33430 vor und informiert über deren Inhalte und Lizensierungsmodalitäten.

Wesentliche Inhalte:

  • Eignungsinterviews kompetent führen (Einführung)

  • Verhaltensbeobachtungen und -beurteilungen treffsicher anstellen (Einführung)

  • Nutzen professioneller Eignungsbeurteilung

  • Kosten unprofessioneller Eignungsbeurteilung

  • Überblick über Inhalte der DIN3340

Nutzen und Mehrwert:

Teilnehmende erhalten einen ersten Einblick und Überblick über Inhalte der DIN33430 und lernen wissenschaftlich fundierte Vorgehensweisen in der Eignungsbeurteilung kennen. Sie lernen den Nutzen einer fundierten Eignungsbeurteilung kennen und erleben typische Fehlerquellen bei der Eignungsbeurteilung.

Eignung:

PsychologInnen; BSc. Psychologie; PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA mit Behandlungserlaubnis, PiA ohne Behandlungserlaubnis); Führungskräfte; HR-Fachkräfte (Recruitment); TrainerInnen; BeraterInnen; Weitere (Studierende BSc.); Akademische Berufe (SozialwissenschaftlerInnen, WirtschaftswissenschaftlerInnen)


Ute Szenkler, M.A.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Szenkler, M.A. (030) 20 91 66 312 u.szenkler@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren