Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 90,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 85,00 EUR
Ich bin Psychotherapeut in Ausbildung (PiA) */** 72,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 68,00 EUR
Ich bin Studierender */** 72,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 72,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
27.08.2019 bis 27.08.2019

Die Kinder im Schatten der Sucht -Diagnostik, Screening und mögliche therapeutische Zugänge bei Menschen mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD)

PTK-Punkte beantragt

Dozenten

Dipl. - Psych. Gela Becker


zur Gesamtübersicht der Berliner Fortbildungswoche 2019

In Deutschland werden jährlich etwa 10.000 Kinder mit FASD geboren. Damit gehört diese Störung zu der zahlenmäßig größten Behinderung. Zusätzlich entwickeln sich sehr häufig sekundäre und komorbide Störungen, zu deren erfolgreicher Behandlung Psychotherapeuten einen entscheidenden Beitrag leisten können.
Trotz der 2016 publizierten deutschsprachigen FASD Leitlinien bleibt die Unterdiagnostik dieser komplexen, vielfach äußerlich nicht sichtbaren Beeinträchtigungen sowohl für Kinder- Jugendlichen- als auch Erwachsenentherapeuten ein Problem. Wird die Behandlung nicht auf diese Patienten abgestimmt und an ihre Beeinträchtigungen angepasst, fallen sie häufig aus therapeutischen Settings als behandlungsresistent und unkooperativ heraus. Auch Familientherapeuten können Familiendynamiken bei übersehener FASD falsch interpretieren. So gehört beispielsweise - entgegen aller Erwartungen - ein hoher Sozialstatus in Deutschland zu den Risikofaktoren.
Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um Menschen mit FASD identifizieren zu können und bei Bedarf eine spezialisierte Diagnostik anzubahnen. Es ermöglicht eine erste Orientierung für die Anpassung der therapeutischen Settings an die Verhaltensbesonderheiten von Menschen mit FASD sowie für die Bestimmung möglicher Therapieschwerpunkte.

Wesentliche Inhalte:

  • Einführung in die FASD - Diagnostik (auch DSM 5) unter besonderer Berücksichtigung der Beeinträchtigungen der exekutiven Funktionen
  • Screeningansätze - für die psychotherapeutische Praxis
  • Überblick über sekundäre, komorbide Störungen und Gefährdungen
  • Interventionen - mögliche Zugänge




Dieses Seminar ist geeignet für:

Diplom-PsychologInnen, Bachelor und Master in Psychologie, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen, PiA sowie Angehörige verwandter und kooperierender Berufe im klinischen und psychosozialen Arbeitsfeld. Studierende mit fachlichem Bezug, die kurz vor ihrem Abschluss stehen.

Literaturempfehlungen:

Schaller, K.et al. (2017) Alkoholatlas Deutschland 2017. Hrsg. Deutsches Krebsforschungszentrum. Heidelberg
Erhältlich ist der Alkoholatlas über folgenden Link: http://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/sonstVeroeffentlichungen/Alkoholatlas-Deutschland-2017_Doppelseiten.pdf
Greenspan, S., Novick Brown, N. & Edwards, W. (2016). FASD and the Concept of “Intellectual Disability Equivalence”. In M. Nelson & M. Trussler (Hrsg.), Fetal alcohol spectrum disorders in adults. Ethical and legal perspectives - an overview on FASD for professionals (International Library of Ethics, Law, and the New Medicine, volume 63). Cham: Springer. Zu finden unter: https://www.nofas.org/wp-content/uploads/2015/10/IDD-equivalence-FASD-Greenspan-Brown-Edwards.pdf)

Hinweise:

Dieses Seminar findet im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2019 statt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen bei B2019-PTW-1.
Im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie finden Sie auch ein Vortragsprogramm am Abend, das in der Gebühr für Ihr gebuchtes Seminar enthalten ist.

Veranstaltungsort:
Alle Veranstaltungen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2019 finden im Haus der Psychologie Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin statt. Als Empfehlung haben wir Ihnen ein paar Hotels in der näheren Umgebung zusammengestellt.

Hotelempfehlungen zum Downloaden

Eine Tagungsbroschüre können Sie anfordern bei:
Steffi Baumgarten, E-Mail (s.baumgarten@psychologenakademie.de, Tel. 030/209166314) oder unter www.psychologenakademie.de

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung wird bei der Landespsychotherapeutenkammer Berlin beantragt. In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten
s.baumgarten@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 314
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
27.08.2019
Zeiten (voraussichtlich):
Di: 09:30-13:00 Uhr
Unterrichtsdauer:
4 UE
Ort:
Berlin

Preis
90,00 EUR
BDP-Mitglied:
85,00 EUR

Ermäßigungen:
PiA:
72,00 EUR
Studierende im BDP:
68,00 EUR
Studierende:
72,00 EUR
Arbeitssuchende:
72,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 02.07.2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Seminar
max. Teilnehmerzahl:
20
Buchungscode:
B2019-PTW-273