Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 180,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 170,00 EUR
Ich bin Psychotherapeut in Ausbildung (PiA) */** 144,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 136,00 EUR
Ich bin Studierender */** 144,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 144,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
26.08.2019 bis 26.08.2019

Der schwierige Fall -
Persönlichkeitsstörungen und Erwerbsfähigkeit

PTK-Punkte beantragt

Dozenten

Dipl.-Psych. Sebastian Hermes


zur Gesamtübersicht der Berliner Fortbildungswoche 2019

Bei stetig steigenden Zahlen der Erwerbsunfähigkeitsberentung wegen psychischer Störungen wird sozialmedizinisches Wissen für Psychologen und Psychotherapeuten immer bedeutsamer. Während manche psychische Störungen im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit eindeutig zu beurteilen sind und klare Aussagen zur Erwerbsfähigkeit getroffen werden können, sind Persönlichkeitsstörungen von besonderer Komplexität.
Sofern im Rahmen stationärer oder ambulanter Behandlungen Persönlichkeitsstörungen nicht erkannt, Persönlichkeitsakzentuierungen übergangen oder der sozialmedizinische Status eines Patienten nicht berücksichtigt wird, erhöht sich das Risiko eines Therapieabbruchs oder einer iatrogenen Chronifizierung.Die Teilnehmer des Seminares erhalten einen Einblick in das komplexe Thema der Erwerbsfähigkeitsbegutachtung bei psychischen Störungen.
Dazu werden Grundlagen der Diagnostik der Leistungsfähigkeit und deren Beeinträchtigungen und ein modernes Störungsmodell von Persönlichkeitsstörungen vermittelt, um so in Behandlungen oder bei Begutachtungen ein qualifiziertes Vorgehen zu ermöglichen.

Wesentliche Inhalte:

  • Einblick in die Entstehung und Aufrechterhaltung von Persönlichkeits-Störungen
  • Modell der doppelten Handlungsregulation (Sachse, 1999) - ein Modell zum besseren Verständnis von Interaktionsschwierigkeiten
  • Vorgehen zur sozialmedizinischen Begutachtung der gesetzlichen Rentenversicherung (gutachtlichen Fragestellungen, diagnostisches Vorgehen und mögliche Probleme)
  • Fallbeispiel zur Darstellung der Komplexität der Fragestellungen sowie von Gefahren der Chronifizierung, der Ressourcennegation und der unzureichenden Behandlung




Dieses Seminar ist geeignet für:

Diplom-PsychologInnen, Bachelor und Master in Psychologie, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen, PiA sowie Angehörige verwandter und kooperierender Berufe im klinischen und psychosozialen Arbeitsfeld. Studierende mit fachlichem Bezug, die kurz vor ihrem Abschluss stehen.

Literaturempfehlungen:

Sachse, R. (2012). Persönlichkeitsstörungen verstehen. Zum Umgang mit schwierigen Klienten (10. Aufl.). Bonn: Psychiatrie-Verlag.
Sachse, R., Breil. J. & Fasbender, J. (2009). Beziehungsmotive und Schemata: Eine Heuristik. In R. Sachse, J. Fasbender, J. Breil & O. Püschel: Grundlagen und Konzepte Klärungsorientierter Psychotherapie (pp. 66-88). Göttingen: Hogrefe.
Deutsche Rentenversicherung (2011): Sozialmedizinische Begutachtung für die gesetzliche Rentenversicherung (7. Aufl.). Heidelberg: Springer.

Hinweise:

Dieses Seminar findet im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2019 statt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen bei B2019-PTW-1.
Im Rahmen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie finden Sie auch ein Vortragsprogramm am Abend, das in der Gebühr für Ihr gebuchtes Seminar enthalten ist.

Veranstaltungsort:
Alle Veranstaltungen der Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2019 finden im Haus der Psychologie Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin statt. Als Empfehlung haben wir Ihnen ein paar Hotels in der näheren Umgebung zusammengestellt.

Hotelempfehlungen zum Downloaden

Eine Tagungsbroschüre können Sie anfordern bei:
Steffi Baumgarten, E-Mail (s.baumgarten@psychologenakademie.de, Tel. 030/209166314) oder unter www.psychologenakademie.de

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung wird bei der Landespsychotherapeutenkammer Berlin beantragt. In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten
s.baumgarten@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 314
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
26.08.2019
Zeiten (voraussichtlich):
Mo: 09:30-18:00 Uhr
Unterrichtsdauer:
8 UE
Ort:
Berlin

Preis
180,00 EUR
BDP-Mitglied:
170,00 EUR

Ermäßigungen:
PiA:
144,00 EUR
Studierende im BDP:
136,00 EUR
Studierende:
144,00 EUR
Arbeitssuchende:
144,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 01.07.2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Seminar
max. Teilnehmerzahl:
20
Buchungscode:
B2019-PTW-261