Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 6.520,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 5.930,00 EUR
Ich bin Psychotherapeut in Ausbildung (PiA) */** 5.216,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 4.744,00 EUR
Ich bin Studierender */** 5.216,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 5.216,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar


Als wirksames Verfahren zur Entspannung und Stressreduktion wird Yoga schon lange wirkungsvoll angewendet. Der BDP verleiht Psychologinnen und Psychologen Zertifikate für Entspannungsverfahren, unter anderem auch für Yoga. Durch die Aufnahme in das Zertifikat können auch für Yoga Qualitätsstandards geschaffen werden, die mit Hilfe psychologischen Fachwissens aufrechterhalten und weiterentwickelt werden können. Die zunehmende Beliebtheit von Yoga führte in den letzten Jahren zu einem regelrechten Boom und damit auch zu einer erschwerten Überschaubarkeit des Kursangebots.

Die Weiterbildung basiert auf den Leit- und Richtlinien der Fachgruppe Entspannungsverfahren in der Sektion Klinische Psychologie im BDP und damit auf einer psychologischen und gesundheitswissenschaftlichen Sichtweise. Sie orientiert sich an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und vermittelt Hintergrundwissen auf sowohl medizinischem als auch Yoga-philosophischem Gebiet. Dabei nehmen praktische Übungen der Teilnehmenden und die Selbsterfahrung den größten Teil des Unterrichts ein und bilden die Basis dieser YogalehrerInnen-Weiterbildung. Denn mindestens genauso wichtig wie theoretisches Wissen ist ein hohes Maß an eigener Erfahrung und eigenem Erleben, als Grundlage für ein tieferes Verständnis von Yoga und damit auch für die Fähigkeit, Yoga zu unterrichten.

Die Weiterbildung gliedert sich in drei Teile:
  • Yoga und Psychologie (6 Module) in Bochum
  • Yoga-Elementarkurs (6 Module) in Göttingen
  • Unterrichtsgestaltung und Vorstellstunden (2 Module) in Bochum und Göttingen


1. Yoga und Psychologie
In dieser Weiterbildung wird Yoga als psychologisch wirksame Methode vermittelt und grenzt sich so deutlich ab, gegenüber Angeboten mit anderer Zielsetzung, wie z. B. Fitness-Yoga. In der Regel fällt es den meisten Menschen deutlich leichter, durch Yoga Achtsamkeit in Bezug auf den eigenen Körper zu entwickeln als durch einfache Aufmerksamkeitshinwendung. Die durch Yogahaltungen (Asanas) ausgelösten Körpersensationen sind dem Bewusstsein zugänglicher als die Wahrnehmung mentaler Prozesse. Psychologisch relevant ist auch, dass Gefühle über Körperempfindungen vermittelt werden. Somit ist eine gute Körperwahrnehmung Voraussetzung für den Zugang zu den eigenen Gefühlen. Unwillkürliche körperliche Verspannungen und Blockaden können die Funktion haben, unangenehme und schmerzhafte Gefühle abzuwehren. Yoga bietet die Möglichkeit, ganz vorsichtig den Kontakt zum eigenen Körper und den Gefühlen wieder herzustellen. Damit wird Yoga nicht nur eindeutig dem psychologischen Berufsfeld zugeordnet, sondern es macht darüber hinaus deutlich, wie wichtig psychologisches Fachwissen für die Qualität des Yogaunterrichts ist. Die DozentInnen sind erfahrene YogalehrerInnen und PsychologInnen, die jeweils ihren persönlichen, psychologisch fundierten Zugang zu den folgenden Themenbereichen, in jeweils 20 Unterrichtseinheiten (UE) Präsenzunterricht, vermitteln.

Module:

  • Yoga als Methode der Gesundheitsförderung
  • Yoga als Methode der Selbsterkenntnis und Persönlichkeitsentwicklung
  • Hilfreiche Aspekte aus der Yoga-Philosophie für die psychotherapeutische Arbeit
  • Yoga aus verhaltenstherapeutischer Perspektive
  • Yoga im Rahmen der Stressprävention
  • Yoga als anerkannte Methode in der Prävention


2. Yoga-Elementarkurs
Der Yoga-Elementarkurs dieses Yoga-Curriculums besteht aus sechs Modulen basierend auf gleichnamigen Kursen nach R. Lobo (1999; 1998; 2004; 1987) und führt systematisch in die körperorientierte Gesundheitsförderung auf der Grundlage des Hatha-Yoga im Sinne des sog. Marma-Yoga® ein. Marmas sind die vitalen Funktionsstellen aus der Sicht der indischen Naturheilkunde Ayurveda. In den Yoga-Haltungen, Asanas, werden diese Marmas sozusagen jeweils besonders befragt. Diese Befragung ist eine Art Einsichtsmeditation. Die sechs Module des Yoga-Elementarkurses beinhalten Leitfäden zur Körperorientierten Befragung und damit auch zur Yoga-Gesundheitsförderung im besten Sinn.

Die Lektüre der Basisliteratur im Selbststudium ist Bestandteil des Yoga-Elementarkurses dieses Curriculums. Jeder Band besteht aus einem Textteil mit Erläuterungen zum Hintergrund der Asanas (die Körperhaltungen im Hatha-Yoga) sowie einer CD mit Anleitungen zur Atemschule des Yoga, dem sog. Pranayama. Für die Basisliteratur entstehen zusätzliche Kosten. Jeder Kurs wird in Präsenzphasen von 20 UE inkl. Medizinischer Grundlagen auf der Grundlage eingehender persönlicher Vorbereitung von DozentInnen des Berufsverbandes Unabhängiger Gesundheitswissenschaftlicher Yoga-Lehrender (BUGY), gelehrt.

Module:

  • Yoga-Elementarkurs BEWEGEN
  • Yoga-Elementarkurs ATMEN
  • Yoga-Elementarkurs KREISLAUF
  • Yoga-Elementarkurs ÜBERGÄNGE
  • Yoga-Elementarkurs UMKEHRHALTUNGEN
  • Yoga-Elementarkurs HINGABEHALTUNGEN


3. Unterrichtsgestaltung und Vorstellstunden
In zwei Seminaren (je 20 UE) mit jeweils zwei DozentInnen wird praxisnah auf die spätere Unterrichtsgestaltung vorbereitet. In den Vorstellstunden haben die Weiterbildungsteilnehmenden Gelegenheit, in kollegialer Atmosphäre selbst Übungssequenzen zusammenzustellen und anzuleiten und so ihre Befähigung zur Yogalehrerin/ zum Yogalehrer darzustellen.

Übersicht
  • 300 UE Anerkannte Inhalte aus dem Psychologiestudium
  • 120 UE Yoga und Psychologie
  • 120 UE Yoga-Elementarkurs inkl. Medizinischer Grundlagen
  • 40 UE Unterrichtsgestaltung und Vorstellstunden
  • 120 UE Selbstpraktikum
  • 700 UE Insgesamt



Diese Fortbildungsreihe besteht aus folgenden Modulen:

  • 29.06.2018 bis 01.07.2018
    Details

    Modul 1: Yoga als Methode der Gesundheitsförderung in Bochum

  • 19.10.2018 bis 21.10.2018
    Details

    Modul 2: Yoga als Methode der Selbsterkenntnis und Persönlichkeitsentwicklung in Bochum

  • 14.12.2018 bis 16.12.2018
    Details

    Modul 3: Hilfreiche Aspekte aus der Yoga-Philosophie für die psychotherapeutische Arbeit in Bochum

  • 15.02.2019 bis 17.02.2019
    Details

    Modul 4: Yoga Elementarkurs BEWEGEN in Göttingen

  • 15.03.2019 bis 17.03.2019
    Details

    Modul 5: Yoga Elementarkurs ATMEN in Göttingen

  • 26.04.2019 bis 28.04.2019
    Details

    Modul 6: Yoga Elementarkurs HERZ / KREISLAUF in Göttingen

  • 10.05.2019 bis 12.05.2019
    Details

    Modul 7: Yoga aus verhaltenstherapeutischer Perspektive in Bochum

  • 28.06.2019 bis 30.06.2019
    Details

    Modul 8: Yoga im Rahmen der Stressprävention in Bochum

  • 06.09.2019 bis 08.09.2019
    Details

    Modul 9: Yoga Elementarkurs ÜBERGÄNGE in Göttingen

  • 25.10.2019 bis 27.10.2019
    Details

    Modul 10: Yoga Elementarkurs UMKEHRHALTUNGEN in Göttingen

  • 22.11.2019 bis 24.11.2019
    Details

    Modul 11: Yoga Elementarkurs HINGABEHALTUNGEN in Göttingen

  • 13.03.2020 bis 15.03.2020
    Details

    Modul 12: Yoga als anerkannte Methode in der Prävention in Bochum

  • 18.09.2020 bis 20.09.2020
    Details

    Modul 13: Unterrichtsgestaltung und Vorstellstunden I in Bochum

  • 16.10.2020 bis 18.10.2020
    Details

    Modul 14: Unterrichtsgestaltung und Vorstellstunden II in Göttingen


Dieses Curriculum ist geeignet für:

Diplom/ Master/ Bachelor in Psychologie, ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen sowie andere Berufsgruppen mit fachlichem Bezug, die Entspannungsverfahren im präventiven und/oder gesundheitspädagogischen Bereich einsetzen wollen. Studierende der Psychologie oder gesundheitswissenschaftlicher Studiengänge, die kurz vor ihrem Abschluss stehen.

Seminarflyer Yoga und Psychologie

Literaturempfehlungen:

Lobo, R. (1999). YOGA-Elementarkurs Band 1 Bewegen. 2.Auflage; München.
Lobo, R. (1998). YOGA-Elementarkurs Band 2 Atmen. 2.Auflage; München.
Lobo, R. (2004). YOGA-Elementarkurs Band 3 Kreislauf. 2.Auflage; München.
Lobo, R. (1987). YOGA-Elementarkurs Band 4 Übergänge. 1.Auflage; München.
Lobo, R. (1987). YOGA-Elementarkurs Band 5 Umkehrhaltungen. 1.Auflage; München.
Lobo, R. (1987). YOGA-Elementarkurs Band 6 Hingabehaltungen. 1.Auflage. München.

Hinweise:

Das Curriculum ist nur en-bloc buchbar. Die Veranstaltung ist anrechenbar für folgende Zertifizierungen:

  • „YogalehrerIn BDP" des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (nur für PsychologInnen)

  • „YogalehrerIn BUGY" des Berufsverbandes Unabhängiger Gesundheitswissenschaftlicher Yogalehrender (von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannte Zertifizierung)

  • „Yoga-GesundheitstrainerIn BUGY" des Berufsverbandes Unabhängiger Gesundheitswissenschaftlicher Yogalehrender (von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannte Zertifizierung)


  • Zertifizierungsmöglichkeiten bei Teilnahme am Curriculum
    Yoga und Psychologie Weiterbildung zur oder zum YogalehrerIn




    Die Deutsche Psychologen Akademie bietet diverse Veranstaltungen an, welche die Module des für PsychologInnen erwerbbaren Zertifikats "Psychologische Gesundheitsförderung BDP" abdecken. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B1 abgedeckt. Weitere Informationen zur Fortbildungsordnung finden Sie unter http://www.psychologenakademie.de/zertifizierung/

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung wird bei der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen und NRW beantragt. In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine Irmler
n.irmler@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 333
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
Modul 1: 29.06.2018-01.07.2018
Modul 2: 19.-21.10.2018
Modul 3: 14.-16.12.2018
Modul 4: 15.-17.02.2019
Modul 5: 15.-17.03.2019
Modul 6: 26.-28.04.2019
Modul 7: 10.-12.05.2019
Modul 8: 28.-30.06.2019
Modul 9: 06.-08.09.2019
Modul 10: 25.-27.10.2019
Modul 11: 22.-24.11.2019
Modul 12: 13.-15.03.2020
Modul 13: 18.-20.09.2020
Modul 14: 16.-18.10.2020
Unterrichtsdauer:
Ort:
Bochum/Göttingen

Curriculum
max. Teilnehmerzahl:
16
Buchungscode:
NW2018-GF-7