Stellenausschreibung: Ärztliche oder Psychologische Psychotherapeut/innen oder Psycholog/innen beim Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V.

Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V. (NTFN e. V.) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 1.1.2018, Ärztliche oder Psychologische Psychotherapeut/innen oder Psycholog/innen. Im Zuge des Projekts „refukey“, einem Kooperationsprojekt des NTFN e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), werden mehrere Stellen für die Standorte in Oldenburg, Osnabrück und Raum Lüneburg/Heidekreis vergeben. Die Stelleninhaber werden entweder in einem Psychosozialen Zentrum (PSZ) oder in einer psychiatrischen Klinik/PIA eingesetzt. Das Projekt „refuKey“ strebt eine enge Verzahnung dieser beiden Versorgungsmodelle an.

Aufgaben (Arbeitsort PSZ):

  • dolmetschergestützte psychosoziale Beratung, Therapie und Einzelfallhilfen
  • Vermittlung in die Regelversorgung
  • Aufbau, Organisation und Begleitung von Gruppenangeboten für traumatisierte Flüchtlinge
  • Mitarbeit in Netzwerken, Arbeitsgruppen und Öffentlichkeitsarbeit

 Aufgaben (Arbeitsort Klinik):

  • Diagnostik
  • Krisenintervention
  • Dokumentation und Stellungnahmen
  • klinikinterne Mitwirkung an einem transkulturellen, flüchtlingssensiblen Behandlungskonzept

Anforderungen:

  • Einfühlungsvermögen in die spezielle Erfahrungswelt und Lebenssituation von Flüchtlingen.
  • Bereitschaft zu interkultureller Psychotherapie unter Einbezug von Dolmetscher/innen.
  • Möglichst Erfahrungen im Bereich der Traumatherapie bzw. der psychiatrischen Versorgung.
  • gute Kenntnisse oder Interesse an der Einarbeitung in asylrechtliche Fragestellungen
  • gute Kenntnisse in Office-Programmen
  • selbständiges methodenintegratives Arbeiten

Besonders erwünscht:

  • Approbation
  • Sprachkenntnisse in einer Herkunftssprache von Flüchtlingen

Was NTFN e.V. bietet:

  • ein interessantes und vielschichtiges Aufgabenfeld
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • Vergütung nach TV-ÖD
  • Die Stellen sind zunächst für 1 Jahr befristet. Teilzeit ist möglich.

Es wird eine fachlich versierte Person, die engagiert und an Menschenrechtsfragen interessiert ist und über Kreativität und Beharrlichkeit verfügt, erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung sind herzlich willkommen. Nähere Informationen zum Verein, über die Arbeit und das Konzept der Psychosozialen Zentren finden Sie unter http://www.ntfn.de und unter http://www.ntfn.de/ntfn-info/projekte-2/refukey/.

Senden Sie Ihre Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf und Angabe des frühestmöglichen Arbeitsbeginns) bitte bis zum 26. November 2017 an a.wuehle@ntfn.de.

Weitere Informationen:

Stellenausschreibung als PDF