Rabatt
Gesundheitspsychologie
Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 635,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.



Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 580,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.
*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
14.10.2016 bis 15.10.2016

Balintarbeit in Organisationen

Dozent(en):
Prof. Dr. Heidi Möller (mehr zum Dozenten...)
Balintarbeit ist ein bewährter Zugang zum tieferen Verstehen der Psychodynamik der PatientInnen im psychotherapeutischen Setting. Inzwischen wird die Balintarbeit aber auch mit anderer Klientel erfolgreich eingesetzt.

Die Beziehungsdiagnose zwischen Professionellen und KlientInnen wird auf diese Weise verstehbarer und kann in lösungsorientiertes Handeln übersetzt werden. Balintarbeit ist zudem ein guter Zugang, die Team- und Organisationsdynamik zu verstehen und eröffnet den Teilnehmenden eine Möglichkeit weiterer berufsbezogener Selbsterfahrung. Ziele des Seminars sind das Kennenlernen der Balintarbeit mit ihren Wirkmechanismen sowie:

  • Erlernen eigener Leitungskompetenz

  • vertieftes Verstehen professioneller Beziehungen

  • Diagnose von Team- und Organisationsdynamiken


  • Dem Verständnis der Psychodynamik zwischen TherapeutIn und KlientIn dient die Nutzung des von Balint entdeckten Spiegelungsphänomens: dem Zusammenhang zwischen dem Therapieverlauf, der TherapeutIn-PatientIn-Interaktion und dem Geschehen in der dyadischen Supervisionsbeziehung oder der Gruppensupervision beim Bearbeiten dieses Falles, dass durch die Identifikation der Beteiligten mit emotionalen Aspekten der geschilderten Beziehung strukturiert wird. Im Kliniksetting mischen sich auch Team- und Organisationsdynamiken und/oder die Dynamik der Ausbildungssituation in die Reflexion des Behandlungsprozesses und bedürfen besonderer Aufmerksamkeit bei der Rekonstruktion der Beziehungsmuster.
Dieses Seminar ist geeignet für:
SupervisorInnen und EinsteigerInnen in die Supervision, PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen, SozialwissenschaftlerInnen und PädagogInnen und A&O-PsychologInnen, Studierende, die kurz vor ihrem Abschluss stehen

Seminarflyer zum Downloaden
Literaturempfehlungen:
Möller, H. (2012). Was ist gute Supervision? Kassel university press.
Lohmer, M. & Möller, H. (2014). Psychoanalyse in Organisationen. Buchreihe Psychoanalyse im 21. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer.
Rosin, U., & Heigl-Evers, A. (1988). Empirisches Erforschen von Balint-Gruppen: Methoden und Ergebnisse. Balint-Gruppe in Klinik und Praxis, 1, 142–165.
Kutter P. Empathietraining in Balint-Gruppen: Forschung mit Psychologiestudenten. In: Körner J, Neubig H, Rosin U, Hrsg. Die Balintgruppe in Klinik und Praxis 1990; 5: 167–180
Hinweise:
Das Seminar ist anrechenbar für die feldspezifische Vertiefung in Klinischer Supervision beim Zertifikat SupervisorIn BDP.
Abschluss:
Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Ihre Ansprechpartnerin:
Ute Szenkler, M.A.
Email: u.szenkler@psychologenakademie.de
Telefon: 030 / 20 91 66 312
Telefax: 030 / 20 91 66 316
PTK-Punkte beantragt
Termin(e):
14.-15.10.2016

Zeiten (voraussichtlich):
Fr-Sa: 09:00-17:00 Uhr

Unterrichtsdauer: 20

Ort: Kassel
Seminar
max. Teilnehmerzahl: 16
Buchungscode: HE2016-SU-5