Smarte Kindheit und Jugend

Smarte Kindheit und Jugend

Digitale Möglichkeiten im therapeutischen Alltag

Smarte Kindheit und Jugend

Digitale Möglichkeiten im therapeutischen Alltag

Soziale Medien spielen in der Identitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen eine wichtige Rolle und sind ein bedeutender Faktor in Beziehungen. Sie haben die Chance, sich in ihrer therapeutischen Arbeit auf die neuen Bedingungen für das In-Beziehung-Treten Jugendlicher einzulassen und darüber hinaus einen Zugang in deren Lebenswelten zu bekommen und zu verstehen.

Kinder und Jugendliche sind im Netz unterwegs: Der virtuelle Raum gehört ganz selbstverständlich zu ihrer Lebenswelt. Mit TikTok, Instagram und Co können sie sich zeigen, sich mit Freunden austauschen und Kontakt halten. Neben den bekannten Risiken, steckt darin auch eine Menge Potenzial. In der therapeutischen Praxis werden diese medialen Anwendungen weitgehend ausgeblendet. In diesem Seminar schauen wir uns die medialen Kommunikations- und Präsentationsmöglichkeiten genauer an. Danach werden Sie erste Ideen haben, wie Sie Bild und Ton in die therapeutische Arbeit einbeziehen und per Video-Snippet Interventionen starten können.

Wesentliche Inhalte:

  • Definition von Mediatisierung

  • Digitale Lebenswelten und Helden kennen lernen

  • Bedeutung der digitalen Welt für die Entwicklung und Identitätsbildung

  • Beispiele für smarte Interventionen

  • Integration in den Alltag

Nutzen und Mehrwert:

Durch einen Einblick in die digitale Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen fällt es Ihnen leichter, deren Gewohnheiten sowie Präsentations- und Kommunikationsmittel zu verstehen. Anhand von Beispielen werden Sie Ideen bekommen, wie Sie Bild und Ton in die therapeutische Arbeit einbeziehen können.

Wissenswertes:

Als systemische Beraterin, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin (i. A.) und Journalistin kombiniert Dr. Laura Will sowohl therapeutische als auch digitale Bereiche. In ihrer journalistischen Arbeit nutzt sie digitale Anwendungen und kann diese zielgruppengerecht gestalten.

Das Seminar ist offen für alle. Es benötigt keine Vorerfahrungen, wichtig ist die Offenheit, Apps selbst ausprobieren und erfahren zu wollen. Die Teilnehmenden sollten ein Smartphone im Seminar dabei haben.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; ÄrztInnen; BeraterInnen; Erziehungs- und Familienberatungsstellen; Weitere (Lehrer)

Seminarzeiten:

Sa.04.06.202209:00 - 17:00
Berliner Sommerakademie 2022 - 
Leben und arbeiten in Balance
Teilmodul der Fortbildungswoche:Berliner Sommerakademie 2022 Leben und arbeiten in Balance

Yvette Tischer

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Tischer (030) 20 91 66 333 y.tischer@psychologenakademie.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin.

Das könnte Sie auch interessieren