Psychosomatisches Entspannungstraining (PSE)

Psychosomatisches Entspannungstraining (PSE)

Aufbauseminar

Psychosomatisches Entspannungstraining (PSE)

Aufbauseminar

Psychosomatische Entspannung (PSE), ein integratives Entspannungstraining, bietet Teilnehmenden im Einzel-/Gruppentraining individuelle Wahlmöglichkeiten, zeitökonomisch, unter eigener Kontrolle, auch unter ungünstigen äußeren oder inneren Bedingungen eingesetzt, einen eigenen Zugang zur spürbaren psychosomatischen Entspannung.

Im Seminar wird Ihnen eine Auswahl verschiedenartiger Einzelübungen vermittelt, die Menschen entgegen kommen, die ein Entspannungstraining schnell wieder aufgeben, mangels Gelegenheit zur Ausübung oder aufgrund erlebter Angst bei einer tiefen, ungewohnten Entspannungswirkung, welche die positive Wirkung der Entspannung sofort wieder zunichtemachen kann. Ruhe- und bewegungsorientierte Übungen des PSE erleben Sie, um sie im Rahmen eines präventiven Kurssettings von Autogenem Training und Progressiver Relaxation integrieren sowie im therapeutischen Setting gezielt einsetzen zu können.

Wesentliche Inhalte:

  • Erfahrungsaustausch und Reflexion der praktischen persönlichen Erfahrungen während der Zeit zwischen den Modulen

  • Didaktische und methodische Prinzipien der Übungen im Einzelnen

  • Kombinationsmöglichkeiten der Übungen

  • Psychodynamik in der Prävention und im psychologischen therapeutischen Setting

  • Stärkung der Selbstakzeptanz, Selbstkontrolle, Selbstbehauptung und der Selbstwirksamkeit

Nutzen und Mehrwert:

Die Selbstregulierungsprinzipien vegetativer Funktionen, Vermittlung der Zweckmäßigkeit von veränderten Übungen und Formeln des Autogenen Trainings sowie der Abläufe der Progressiven Relaxation erweitern den Erkenntniswert. Die Integration des PSE in primärpräventive und psychotherapeutische Intervention ermöglichen es Ihnen, psychophysiologische und -somatische Zusammenhänge alltagstauglich zu erkennen und umzusetzen.

Wissenswertes:

Voraussetzung für die Teilnahme ist der vorherige Besuch eines Basisseminars sowie Kenntnisse (z B. Selbsterfahrung) in zumindest einem der klassischen Entspannungsverfahren Autogenes Training oder Progressive Relaxation.

Bei Paketbuchung des Basis- und Aufbausseminars erhalten Sie einen Rabatt von jeweils 20 € in beiden Seminaren.

Bitte beachten Sie, dass mit Absolvierung dieses Kurses keine Kurse der primären Prävention nach § 20 SGB V für die Krankenkassen angeboten werden können.

Abschluss und Zertifizierung:

Die Deutsche Psychologen Akademie bietet diverse Veranstaltungen an, welche die Module des für PsychologInnen erwerbbaren Zertifikats Psychologische Gesundheitsförderung BDP abdecken. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B1 abgedeckt. Weitere Informationen zur Fortbildungsordnung finden Sie hier.

Eignung:

PsychologInnen; Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen; Psychologische PsychotherapeutInnen; ÄrztInnen; Studierende (BSc. kurz vor dem Abschluss); Weitere (GesundheitswissenschaftlerInnen)


Yvette Jendreizik

Ihre Ansprechpartnerin

Yvette Jendreizik (030) 20 91 66 333 y.jendreizik@psychologenakademie.de
Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung wird das Modul B1 des Zertifikats „Psychologische Gesundheitsförderung und Prävention BDP für PsychologInnen“ abgedeckt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Veranstaltungen der Dozenten