Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 925,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 845,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
04.07.2019 bis 05.07.2019

Intensivtraining zur berufsbezogenen Eignungsdiagnostik
Modul 4: Anforderungsanalyse, Verfahren der Eignungsbeurteilung sowie rechtliche Rahmenbedingungen

Dozenten

Prof. Dr. Martin Kersting,


Modul 4: Anforderungsanalyse, Verfahren der Eignungsbeurteilung sowie rechtliche Rahmenbedingungen

Suchen Sie die besten BewerberInnen oder die richtigen? Professionelle (interne und externe) Personalauswahl beginnt mit der Anforderungsanalyse. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, ein organisations- und/oder jobspezifisches Anforderungs- oder Kompetenzprofil aufzustellen. Darüber hinaus werden allgemeine Erfolgsfaktoren der Eignung (z. B. kognitive Kompetenz, Gewissenhaftigkeit, emotionale Stabilität) thematisiert. Im zweiten Teil des Workshops geht es um die Verfahren der Eignungsdiagnostik: Welche Methode der Personalauswahl ist für die Erfassung welcher Kompetenzen geeignet? Welche Vor- und Nachteile gibt es beim Einsatz von Assessment Centern, Leistungstests und Persönlichkeitsfragebogen? Eine Information über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Eignungsdiagnostik rundet das Modul ab.

Die Teilnehmenden lernen Methoden der Anforderungsanalyse kennen und wissen am Ende des Trainingsmoduls über berufsübergreifend bedeutsame Fähigkeiten und Eigenschaften (wie Intelligenz und Gewissenhaftigkeit) Bescheid. Sie gewinnen einen Überblick über verschiedene Verfahren der Eignungsdiagnostik sowie deren Möglichkeiten und Grenzen und lernen einschlägige rechtliche Vorgaben kennen, die bei der Eignungsdiagnostik beachtet werden müssen.

Wesentliche Inhalte:

  • Methoden der Arbeits- und Anforderungsanalyse
  • Verfahren der Eignungsbeurteilung sowie ihre Möglichkeiten und Grenzen
  • Vorgehensweisen und Strategien in der Eignungsbeurteilung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen




Dieses Modul ist geeignet für:

Personen, die über Erfahrungen im Bereich der Personaldiagnostik verfügen. Studierende, die kurz vor dem Abschluss (Diplom, Master) stehen, sind zugelassen.

Literaturempfehlungen:

Diagnostik- u. Testkuratorium (Hrsg.), Personalauswahl kompetent gestalten, Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430, Springer 2017.
Kersting, M. (2008). Zur Zukunft von Assessment-Center-Verfahren. Möglichkeiten der Qualitätssicherung und –optimierung. Personalführung,12, 72-80.
Kersting, M. (2010). Tests und Persönlichkeitsfragebogen in der Personalarbeit. Personalführung, 10/2010, 20-31.
Kersting, M. (2011). Managementdiagnostik: Verfahren und Qualitätsaspekte. In: C. Niedereichholz, J. Niedereichholz & J. Staude (Hrsg.). Handbuch der Unter-nehmensberatung. Organisationen führen und verwalten. (Kz. 3960, S. 1-18). Berlin: Erich Schmidt Verlag.
Kersting, M. (2013). Management-Diagnostik in Zeiten des Personalmangels. In: W. Sarges (Hrsg.) Management-Diagnostik (4. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 524-530). Göttingen: Hogrefe.
Kersting, M & Birk, M (2010). Zur zweifelhaften Validität und Nützlichkeit von Anforderungsanalysen für die Interpretation eignungsdiagnostischer Daten. In H. Schuler (Hrsg.), Personal- und Managementdiagnostik als Beitrag zum Unternehmenserfolg. Göttingen : Hogrefe.

Hinweise:

Unabhängig von der Fortbildung besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen und eine Personenlizenz für berufsbezogene Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 zu erwerben:

  • Lizenz BV für BeobachterInnen, die an Verhaltensbeobachtungen und -beurteilungen beteiligt sind

  • Lizenz BE für BeobachterInnen, die an direkten mündlichen Befragungen beteiligt sind

  • Lizenz E für EignungsdiagnostikerInnen


Eine entsprechende Prüfungsordnung zur DIN-Norm 33430 ist abrufbar unter http://www.din33430portal.de/.

Die Personenlizenzen können unabhängig von der Teilnahme an den Trainings erworben werden. Voraussetzung ist das Bestehen der jeweiligen Prüfungen. Die Lizenzinhaber können sich im DIN-Portal eintragen lassen: http://www.din33430portal.de/.

Prüfungstermine und weitere Informationen zu den Lizenzprüfungen erhalten Sie unter http://www.din33430portal.de/ und bei der DPA.

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltungen erhalten Sie je eine Teilnahmebescheinigung.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Szenkler, M.A.
u.szenkler@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 312
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
04.-05.07.2019
Zeiten (voraussichtlich):
Do: 10:00-17:15 Uhr
Fr: 09:00-16:15 Uhr
Unterrichtsdauer:
20 UE
Ort:
Köln

Preis
925,00 EUR
BDP-Mitglied:
845,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 09.05.2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Modul
max. Teilnehmerzahl:
16
Buchungscode:
NW2019-DIN-1C