Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 360,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 330,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 264,00 EUR
Ich bin Studierender */** 288,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 288,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
07.06.2019 bis 08.06.2019

Föderative Weiterbildung Rechtspsychologie
Schwerpunkt B5: Vertiefung Familienrechtliche Fragestellungen: Lösungsorientiertes Vorgehen gem. § 163 FamFG Abs. 2 BGB

Dozenten

Dr. Katharina Bublath


In diesem Vertiefungsseminar wird auf die Möglichkeiten des lösungsorientierten Vorgehens im Rahmen der Begutachtung, vor allem im Unterschied zum reinen statusorientierten Vorgehen, eingegangen. Neben zeitlichen Aspekten, Aspekten der Beziehungsaufnahme mit den Parteien, die immer vor dem Hintergrund der rechtlichen Rahmenbedingungen zu geschehen haben, werden spezifische Interventionsformen diskutiert und innerhalb des gültigen rechtlichen und ethischen Rahmens dargestellt.

Dazu gehören Be- und Erarbeitung von Umgangs- und Betreuungsplänen, Begleitung der Eltern im Rahmen der Begutachtung, auch im Sinne einer Prozessdiagnostik, Vorschläge über kooperatives Zusammenwirken, Beratung von rechtlichen Vorgegebenheiten, insbesondere Inhalt von Sorgerechtsentscheidungen, Einbringen anderer Interventionsformen z.B. mediative Techniken im gemeinsamen Elterngespräch, intervenierende Frageformen (z.B. zirkuläre Fragen). Im Rollenspiel werden konkret die einzelnen Aspekte eingeübt.

Wesentliche Inhalte:
  • Beziehung der Familienmitglieder zum/r PsychologIn
  • Zeitnahe Exploration
  • Psychologische Informationen über Trennung und Scheidung, Psychoedukation und Beratung der Eltern über das gerichtliche Verfahren und über die Implikationen der gerichtlichen Regelungsmöglichkeiten
  • Spezifische Beratung auf der Basis der vorangegangenen Diagnostik, Rückmeldung bisheriger Ergebnisse
  • Informationen über das Kind
  • Gemeinsames Gespräch, Shuttlegespräche (welche Informationen rausgeben, Struktur, mediative Techniken)
  • Probehandeln
  • Lösungsorientiertes Vorgehen bei Sorgerecht/Umgang
  • Lösungsorientiertes Vorgehen bei Fällen des § 1666 BGB
  • Kooperatives Zusammenwirken der Professionen, runder Tisch
  • Kooperatives Zusammenwirken im Team der Sachverständigen, Einsatz eines Kindexperten, Einsatz eines in Mediation geschulten Kollegen
  • Zwischenverhandlung am Gericht

  •  



Dieses Seminar ist geeignet für:

PsychologInnen (Diplom oder Bachelor und Master in Psychologie), Psychologische PsychotherapeutInnen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Studierende, die kurz vor ihrem Abschluss stehen (Diplom, Master).

Literaturempfehlungen:

E. Bergmann, U. Jopt/G. Rexilius (Hrsg.), Lösungsorientierte Arbeit im Familienrecht. Köln
Salzgeber, J. (2013). Umgang und Herstellung von Einvernehmen. FPR, 7, 299-303.
Gruber, W. & Salzgeber, J. (2011). Mediation als Intervention im Rahmen der familienpsychologischen Sachverständigentätigkeit. ZKJ, 404-409.
Salzgeber, J., Fichtner, J. & Bublath, K. (2011). Verschriftung bei einer lösungsorientierten familienrechtspsychologischen Begutachtung. ZKJ, 338-343.

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Jähnig
c.jaehnig@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 313
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
07.-08.06.2019
Zeiten (voraussichtlich):
Fr: 11:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-16:30 Uhr
Unterrichtsdauer:
16 UE
Ort:
München

Preis
360,00 EUR
BDP-Mitglied:
330,00 EUR

Ermäßigungen:
Studierende im BDP:
264,00 EUR
Studierende:
288,00 EUR
Arbeitssuchende:
288,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 12.04.2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Seminar
max. Teilnehmerzahl:
20
Buchungscode:
2019-R-BY-55