Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 450,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.

Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 410,00 EUR
Ich bin Psychotherapeut in Ausbildung (PiA) */** 360,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 328,00 EUR
Ich bin Studierender */** 360,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 360,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.

*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
27.06.2019 bis 29.06.2019

TTT (Kurzzeit-)Psychologische Interventionen mit Berufsbezug

PTK-Punkte beantragt

Dozenten

Dr. Dieter Küch


Berufsbezogene Belastungen und Probleme stehen nachweislich in engem Zusammenhang mit psychischen Störungen und körperlichen Krankheiten. Ziel ist die Befähigung der TeilnehmerInnen zur eigenständigen Durchführung von Gruppen- oder Einzelinterventionen mit Bezug zu Beruf und Arbeitswelt. Einsatzgebiete sind Rehabilitation, Reha-Nachsorge, Prävention und Psychotherapie. Das Seminar beinhaltet die Befähigung zu Stresskompetenztrainings wie auch zu Maßnahmen im MBOR und im PSYRENA, geht aber darüber hinaus.
Die im TTT dargestellten verhaltensorientierten Interventionen eignen sich besonders für die Anwendung in der Kurzzeittherapie, aber auch als Elemente längerer psychologischer Reha-Nachsorgeprogramme wie auch der psychotherapeutischen Akutversorgung. Sie dienen der Stärkung individueller Resilienz durch Kompetenzen und durch Achtsamkeit. Übergeordnete Ziele sind Verbesserung von Lebensqualität, Selbstwirksamkeit und Arbeitsfähigkeit.

Wesentliche Inhalte:

  • Arbeitsplatzbezogene Screenings und Diagnostika
  • Psychoedukative Ansätze des Referenten zu Beruf & Stresskompetenz (BUSKO) und seelischer Gesundheit im Arbeitsleben (SEGUAL)
  • Psychotherapeutische Kurzzeit-Interventionen wie Kreatives Problemlösen und Selbstsicheres Auftreten


Präsentationen und (Kurz-)Vorträge, Erprobung diagnostischer Instrumente, viele selbsterfahrungsbezogene Übungen, teilweise mit Video-Feedback, körperorientierte Ressourcenaktivitäten sowie Gruppendiskussionen bilden ein vielfältiges Methodenrepertoire.

Materialien für den Einsatz in der klinischen Praxis werden als CD-ROM zur Verfügung gestellt.



Dieses Seminar ist geeignet für:

Diplom-PsychologInnen, Bachelor- und MasterabsolventInnen in Psychologie, ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, MedizinpädagogInnen und SozialarbeiterInnen in Rehabilitation, Prävention, Betrieblichem Gesundheitsmanagement und Psychotherapie mit Interesse an berufsbezogenen Interventionen. Studierende, die kurz vor Ihrem Abschluss stehen und unter der Voraussetzung, dass sie einen besonderen Bezug zu der Thematik haben (Praktika in Rehabilitation, Betrieblichem Gesundheitsmanagement und anderen Präventionseinrichtungen, Masterthesis zu Teilbereichen der Thematik)

Literaturempfehlungen:

Kaluza, G. (2015). Gelassen und sicher im Stress. Springer Verlag.
Rensing L, Koch M., Rippe B, Rippe V. (2013). Mensch im Stress. Psyche, Körper, Moleküle. Spektrum Akademischer Verlag.
Unger H.-P. & Kleinschmidt C. (2014). Das hält keiner bis zur Rente durch. Damit Arbeit nicht krank macht: Erkenntnisse aus der Stress-Medizin. Kösel Verlag

Hinweise:

Dieses Seminar ist im Rahmen der Zertifizierung zum/zur FachpsychologenIn für Rehabilitation BDP mit 24 Unterrichtseinheiten für Modul 4 anerkannt.
Informationen zum Zertifikat finden Sie unter: Zertifizierung

Veranstaltungsort:

Paracelsus-Klinik an der Gande
Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 4
37581 Bad Gandersheim

Während der Seminartage werden für Sie Kaffeepausen mit frischem Obst, Kuchen und Snacks sowie Getränken vorbereitet sein. Weitere Verpflegungsleistungen gehen auf eigene Rechnung. Für Übernachtungen empfehlen wir Ihnen das familiär geführte Hotel Waldschlößchen. Für andere Unterkünfte ist Ihr Ansprechpartner die Touristinformation Bad Gandersheim, Tel.: 05382 73-700; tourist@bad-gandersheim.de oder www.hrs.de

Abschluss:

Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung wird bei der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen beantragt und von der Landesärztekammer für die Anrechnung von CME-Punkten teilnehmender ÄrztInnen anerkannt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Landesärztekammer. In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Baumgarten
s.baumgarten@
psychologenakademie.de
030 / 20 91 66 314
030 / 20 91 66 316

Termin(e):
27.-29.06.2019
Zeiten (voraussichtlich):
Do: 14:00-19:30 Uhr
Fr: 09:00-18:30 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
Unterrichtsdauer:
24 UE
Ort:
Bad Gandersheim

Preis
450,00 EUR
BDP-Mitglied:
410,00 EUR

Ermäßigungen:
PiA:
360,00 EUR
Studierende im BDP:
328,00 EUR
Studierende:
360,00 EUR
Arbeitssuchende:
360,00 EUR


Bei einer Buchung bis zum 02.05.2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €

Seminar
max. Teilnehmerzahl:
20
Buchungscode:
NI2019-KPP-9