Rabatt
Rechtspsychologie
Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 600,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.



Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 550,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 440,00 EUR
Ich bin Studierender */** 480,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 480,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.
*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
03.03.2018 bis 22.04.2018

Föderative Weiterbildung in Rechtspsychologie
Schwerpunkt B5/B6: Begutachtung in der Familiengerichtsbarkeit

Dozent(en):
Dr. Rainer Balloff (mehr zum Dozenten...)

Diese Fortbildungsreihe besteht aus folgenden Modulen


  • 21.04.2018 bis 22.04.2018
    Details...

    Föderative Weiterbildung Rechtspsychologie
    Schwerpunkt B6: Die Begutachtung in der Familiengerichtsbarkeit Teil II

  • Schwerpunkt B5: Psychologische Gutachten in Familiensachen Teil 1

    Das Seminar ist leider bereits ausgebucht:

    In Teil I wird die rechtspsychologische Tätigkeit im Rahmen der Regelung der elterlichen Sorge, des Aufenthaltsbestimmungsrechts und des Umgangsrechts bei Trennung und Scheidung nach § 1671 BGB vorgestellt:


    • Aufbau und Gliederungsgesichtspunkte eines familienpsychologischen Gutachtens in der Familiengerichtsbarkeit
    • Beachtung der Vorgeschichte im Rahmen der Aktenanalyse
    • Hypothesengeleitetes Vorgehen: Verknüpfen des Akteninhalts mit der juristischen Ausgangsfrage (Beweisfrage) und Ableiten der psychologischen Arbeitshypothesen (Fragen)
    • Arbeits- und Untersuchungsplan Datenerhebung, auch als Datensammlung oder Befundbericht bezeichnet
    • Befund und Stellungnahme (hier auch Beantwortung der psychologischen Fragen)
    • Beantwortung der vom Gericht gestellten Fragen
    • (gegebenenfalls) gutachterliche Empfehlung und Intervention
    • Vorstellen eines typischen Sorgerechts- und Umgangsfalls
    • Darstellungsprinzipien, Grundannahmen und Arbeitsgebiete in der Familiengerichtsbarkeit
    • Schweigepflichtentbindungen
    • Ethische Grundannahmen
    • Die drei diagnostischen Standbeine einer Begutachtung: Interview, Beobachtung und Testung


    Hinweis:
    Teil II wird am 21./22.04 2018 in Berlin angeboten.
Literaturempfehlungen:
Balloff, R. (2018). Kinder vor dem Familiengericht. 3. Auflage. Baden-Baden: Nomos.
Balloff, R. & Wetzels, P. (Hrsg.). (2016). Prinziepien, Grundlagen, Methodik und Qualität psychologischer Begutachtung in familiengerichtlichen Verfahren. Sonderband 1 Rechtspsychologie (RPsych).Zeitschrift für Familienrecht, Strafrecht, Kriminologie und Soziale Arbeit. Baden-Baden: Nomos.
Deegener, G. & Körner, W. (Hrsg.). (2005). Kindesmisshandlung und Vernachlässigung. Ein Handbuch. Göttingen: Hogrefe.
Dettenborn, H. & Walter E., (2016). Familienrechtspsychologie. München: Reinhardt.
Dettenborn, H. (2017). Kindeswohl und Kindeswille.4. Auflage. München: Reinhardt.
Körner, W., Lenz, A. (Hrsg.). (2002). Sexueller Missbrauch. Band 1. Göttingen: Hogrefe.
Salzgeber, J. (2015). Familienpsychologische Gutachten. Rechtliche Vorgaben und sachverständiges Vorgehen 5. Auflage. München: Beck.
Salzgeber, J. (2018).Arbeitsbuch familienpsychologische Gutachten. München: Beck.
Westhoff, H, & Kluck, M.-L. (2014). Psychologische Gutachten schreiben und beurteilen 6.Auflage. Berlin: Springer.
Hinweise:
Veranstaltungsort:
Catalonia Berlin Mitte
Köpenickerstr. 80-82
10179 Berlin
Abschluss:
Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Akkreditierung:
Die Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer wird bei Bedarf beantragt. Bitte weisen Sie bei Ihrer Anmeldung ggf. darauf hin, dass Sie die Fortbildungspunkte für den Nachweis bei der PTK benötigen. Die Anzahl der Fortbildungspunkte entspricht i. d. R. der Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Ihre Ansprechpartnerin:
Christiane Jähnig
Email: c.jaehnig@psychologenakademie.de
Telefon: 030 / 20 91 66 313
Telefax: 030 / 20 91 66 316
Termin(e):
Modul 1:
21.-22.04.2018

Zeiten (voraussichtlich):
Modul 1:
Sa: 10:00-18:00
So: 09:00-16:00
Modul 1: 16 UE

Ort: Berlin
Curriculum
max. Teilnehmerzahl: 20
Buchungscode: 2018-R-B-100