Neu im Programm – Fortbildungswoche Notfall- und Verkehrspsychologie

Verletzungen, Todesfälle und Sachschaden als Folge von Unfällen auf der Straße, Schiene oder in der Luft ereignen sich recht häufig. Sie sind für die Beteiligten und deren Angehörige traumatische Erlebnisse und verursachen erheblichen wirtschaftlichen Schaden. Psychologisches Wissen kann dazu beitragen, Unfälle zu analysieren, Unfallzahlen durch geeignete Maßnahmen zu reduzieren und Betroffene bei der Verarbeitung des Unfalls und der Rückkehr in das tägliche Leben zu unterstützen.

In der Fortbildungswoche Notfall- und Verkehrspsychologie „Erfolgreiche Strategien zur Unfallprävention und Unfallbewältigung“ vom 28.05.-02.06.2018 stehen verkehrspsychologische und notfallpsychologische Ansätze zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur Bewältigung traumatischer Erlebnisse im Mittelpunkt. Das Konzept dieser Fortbildungswoche richtet sich an unterschiedliche Professionen, die an verkehrspsychologischen und notfallpsychologischen Erkenntnissen und deren Anwendung in der Praxis interessiert sind.

Folgende Seminare stehen zur Auswahl:

29.05.2018, Dozent: Prof. Dr. phil. Wolfgang Fastenmeier
Eine Gefahr für sich und andere? – Verkehrssicherheit, Mobilität und Leistungsfähigkeit älterer Autofahrer
>>Seminarflyer als PDF<<

31.05.2018, Dozentin: Dipl.-Psych. Gabriele Bringer
Hilfe, wenn es passiert ist – Notfallpsychologisches Coaching nach unverarbeiteten Unfällen
>>Seminarflyer als PDF<<

01.06.2018, Dozentin: Dipl.-Psych. Gudrun Müller
Psychische Erste Hilfe und Notfallbegleitung durch Psychologen bei Unfällen, Großschadensereignissen und anderen Extremsituationen
>>Seminarflyer als PDF<<

02.06.2018, Dozent: Dr. Gerd Reimann
Zum Helfen befähigen – Ausbildung von Kriseninterventionsteams und kollegialen Helfern (Peers) als Unterstützungsangebot in Notfallsituationen     
>>Seminarflyer als PDF<<                                                                          

Die Seminare mit verkehrspsychologischem Bezug sind bei der Sektion Verkehrspsychologie des BDP zum Nachweis der Fortbildung im Rahmen der Fortschreibung der amtlichen Anerkennung als verkehrspsychologischer Berater und der Rezertifizierung als Fachpsychologe für Verkehrspsychologie BDP beantragt.