Kostenloser Themenabend: Qualitätssicherung in der Eignungsdiagnostik – Nutzen und aktuelle Entwicklungen

Personalentscheidungen haben einen enormen Einfluss, wenn es um den wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg geht. Deshalb investieren immer mehr Unternehmen in hochwertige Verfahren, um wichtige Details über die Kompetenzen und Potenziale ihrer Bewerber zu erfahren.

Die DIN-Norm 33430 bietet Qualität und Sicherheit, wenn es um effiziente Personalauswahl und -entwicklung geht. Sie definiert Anforderungen für die Beteiligten von Eignungsbeurteilungsprozessen und liefert Kriterien für die Implementierung in der eigenen Personalabteilung bzw. für die Auswahl externer Anbieter. Entscheider können so objektivere Beurteilungen durchführen und teure Fehlentscheidungen minimieren.

Die Deutsche Psychologen Akademie veranstaltet gemeinsam mit dem BVMW am 23.02.2018 in Berlin den Themenabend DIN 33430: Qualitätssicherung in der Eignungsdiagnostik – Nutzen und aktuelle Entwicklungen. Erfahrene Experten geben aktuelles Wissen und Know-how aus ihrer langjährigen Tätigkeit im Bereich der Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung weiter und beantworten Fragen aus der Praxis der Zuhörer.

Der Themenabend ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Alle wissenswerten Informationen finden Sie in dem Flyer zum Themenabend.

Informationsflyer zum Themenabend


Programm

Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere Fragen beim Themenabend am 23.02.2018 mit erfahrenen Experten und Praxisvertretern zu diskutieren.

18:00 Uhr
Impulsvortrag: Was ist neu an der DIN 33430: 2016?
Dr. Gerd Reimann, Leiter des Geschäftsbereichs BGM der Deutschen Psychologen Akademie, Berlin

18:15 Uhr
Kurzvorträge zu Phänomenen in der Eignungsdiagostik

Ein Schaf im Wolfspelz? – Assessment-Center im Gewand von (Situational Judgement) Tests
Prof. Dr.  Stefan Krumm, Freie Universität Berlin

Wie „vertragen“ sich die DIN 33430 und die DIN 9001? – Brauchen Organisationen beide Normen oder gibt es Überschneidungen?
Dr. Eckhardt Hamann, Praxis für Prozessmanagement

Lügen in der Eignungsdiagnostik: Ein lösbarer Fall!
Prof. Dr. Matthias Ziegler, Humboldt-Universität Berlin

19:30 Uhr
Imbiss und Austausch

20:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Ihre Anmeldung richten Sie bitte direkt per Mail an Frau Ute Szenkler unter Angabe Ihrer Kontaktdaten: u.szenkler@psychologenakademie.de.