Rabatt
Rechtspsychologie
Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 230,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.



Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 210,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 184,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.
*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
23.06.2018 bis 23.06.2018

Verhalten des aussagepsychologischen Sachverständigen in der Hauptverhandlung

Dozent(en):
Dr. Monika Aymans (mehr zum Dozenten...)
Das Verhalten des Sachverständigen und die Erstattung eines mündlichen Gutachtens in einer Hauptverhandlung verlangen aussagepsychologischen Sachverständigen fachlich, kommunikativ und rhetorisch viel ab. Leicht kann es auch für erfahrenere KollegInnen bei Gericht zu Situationen kommen, in denen sie sich verunsichert fühlen und in der Folge gar vermeidbare Gründe für die Beantragung ihrer prozessualen Ablehnung produzieren. Das Seminar soll helfen, typische anspruchsvolle Situationen bei Strafgerichten sichtbar zu machen sowie Verhaltensempfehlungen im Umgang damit zu erarbeiten.
Die TeilnehmerInnen haben die Gelegenheit, ihren Wissenshorizont zu Anforderungen bei Gericht mit Hilfe der im Gerichtssaal langjährig erfahrenen und versierten Dozentin zu erweitern sowie ihre eigenen Reaktionen auf spezifische Anforderungen in der strafgerichtlichen Hauptverhandlung zu reflektieren.

Nach einer Einführung durch die Dozentin in wesentliche rechtliche und fachpsychologische Dimensionen des sachverständigen Handelns im Rahmen einer Hauptverhandlung werden folgende Punkte vertieft:

  • Angemessenes Verhalten des Sachverständigen im Rahmen der Beweisaufnahme, der Erstattung des mündlichen Gutachtens und der sich anschließenden Befragung durch Prozessbeteiligte
  • Angemessenes Auftreten und Verhalten des Sachverständigen im gesamten Prozess einer Hauptverhandlung
  • Typische schwierigere Situationen und Bedingungen in der Hauptverhandlung und Vermeidung von Anträgen auf Befangenheit
  • Umgang mit in der Hauptverhandlung aufgeworfenen Fragen an den Sachverständigen jenseits seines eigentlichen Untersuchungsauftrages
  • Umgang mit Anforderungen, ein mündliches Gutachten ohne vorangegangene eigene Begutachtung oder ohne vorangegangene Erstellung eines schriftlichen Gutachtens zu erstatten
  • Umgang mit Anfragen der Verteidigung, als präsenter Sachverständiger über das Selbstladungsrecht in einer Hauptverhandlung herangezogen zu werden

Neben dem erfahrungsbasierten Input der Dozentin, steht die kollegiale Diskussion zu verschiedenen Problemkonstellationen im Vordergrund der Veranstaltung.
Dieses Seminar ist geeignet für:
Zertifizierte RechtspsychologInnen und KollegInnen, die bereits Erfahrungen in der Erstattung aussagepsychologischer Gutachten bei Strafgerichten haben

Veranstaltungsort:
Achat Premium München-Süd
Perchtinger Str. 3
81379 München
Literaturempfehlungen:
Aymans, M. (2005):Die Qualität sachverständigen Handelns bei der aussagepsychologischen Begutachtung von Zeugenaussagen. 1. Auflage. München: Herbert Utz Verlag.
Aymans, M. (2007):Rolle und Bedeutung des präsenten aussagepsychologischen Sachverständigen. StraFo 9, S. 11 – 15.
Hinweise:
Basale Kenntnisse über den Ablauf von Hauptverhandlungen und die Rolle der dort anzuhörenden Sachverständigen werden vorausgesetzt. In Abgrenzung zur Veranstaltung der Dozentin zur Erstattung (schriftlicher und) mündlicher Gutachten handelt es sich um eine Vertiefung für Fortgeschrittene.
Abschluss:
Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Akkreditierung:
Die Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Bayern wird bei Bedarf beantragt. Bitte weisen Sie bei Ihrer Anmeldung ggf. darauf hin, dass Sie die Fortbildungspunkte für den Nachweis bei der PTK benötigen. Die Anzahl der Fortbildungspunkte entspricht i. d. R. der Anzahl der Unterrichtseinheiten.
Ihre Ansprechpartnerin:
Christiane Jähnig
Email: c.jaehnig@psychologenakademie.de
Telefon: 030 / 20 91 66 313
Telefax: 030 / 20 91 66 316
Termin(e):
23.06.2018

Zeiten (voraussichtlich):
Sa: 09:00-17:00 Uhr

Unterrichtsdauer: 8

Ort: München
Preis:230,00 EUR
BDP-Mitglied:210,00 EUR
Ermäßigungen:
Arbeitssuchende:184,00 EUR
(Bei einer Buchung bis zum 28.04.2018 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 20 €)
Seminar
max. Teilnehmerzahl: 15
Buchungscode: 2018-R-BY-59