Rabatt
Schulpsychologie
Ich buche die Veranstaltung zum Normalpreis von 340,00 EUR
Für Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) bietet die Deutsche Psychologen Akademie Rabatte an.
Für Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende gilt eine Ermäßigung auf den Normalpreis von 20%. Für Mitglieder der BV Studierende im BDP gilt eine Ermäßigung auf den BDP-Preis von 20%.

Bitte wählen Sie im nächsten Schritt aus, ob eine der folgenden Ermäßigungen für Sie gilt. Es wird dann automatisch der ermäßigte Preis berechnet.



Ich bin Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen * 310,00 EUR
Ich bin Studierender im BDP */** 248,00 EUR
Ich bin Arbeitssuchender */** 272,00 EUR


Bitte reichen Sie entsprechende Nachweise (z. B. Studierendenausweis) in Kopie ein, falls diese noch nicht bei der Deutschen Psychologen Akademie vorliegen. Vielen Dank.
*Bitte beachten Sie, dass der Status zum Zeitpunkt der gebuchten Veranstaltung vorliegen muss.
** Ermäßigungen für Studierende, PiA und Arbeitssuchende sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar
03.11.2017 bis 04.11.2017

Curriculum Schulpsychologie
Modul E: Krisenintervention in der Schule

Dozent(en):
Dipl.-Psych. Claudia Schedlich (mehr zum Dozenten...)
In diesem Seminar können die TeilnehmerInnen ein Grundverständnis vom Ablauf und der Dynamik schulischer Krisen entwickeln und sich mit den besonderen Herausforderungen an die „KrisenhelferInnen“ auseinandersetzen. Sie lernen die schulpsychologischen Aufgaben im Bereich Krisenintervention, Krisenmanagement und Krisenprävention kennen.

Es werden konkrete Methoden der Krisenintervention und Handlungsstrategien in verschiedenen Krisenfällen wie z.B. Suizid oder Gewaltandrohung erarbeitet.
Die Reflexion der persönlichen Betroffenheit und der Grenzen in Krisensituationen sowie der Umgang damit sind ein wesentlicher Bestandteil des Seminars.

Wichtige Inhalte sind u. a.:

  • Kennzeichen von Krise

  • Reaktionen auf (Extrem-)Stresserfahrungen

  • Zielgruppen der schulpsychologischen Krisenintervention/Kreise der Betroffenheit

  • Fürsorge-Nachsorge-Vorsorge

  • Einsatzbeispiele an Schulen

  • Psychische Erste Hilfe

  • Psychosoziale Maßnahmen in der Akutphase und in der Einwirkzeit

  • Prognostische Einschätzung und Bedarfsanalyse

  • Grundlagen zur Arbeit in der Schule

  • Umgang mit den Medien

  • Einbindung des Schulpsychologischen Krisenmanagements in ein Gesamtkrisenmanagement

  • Beratung der Schulleitung

  • Organisation der Psychosozialen Versorgungsangebote

Dieses Modul ist geeignet für:
Diplom-PsychologInnen, Master in Psychologie, Psychologische PsychotherapeutInnen

Flyer zum Curriculum Schulpsychologie Modul E
Literaturempfehlungen:
Englbrecht, A. & Storath, R. (2005). In Krisen helfen. Berlin: Cornelsen Verlag.
Robertz, F.J. & Wickenhäuser, R. (2007). Der Riss in der Tafel. Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule. Heidelberg: Springer Verlag.
Englbrecht, A.; Hirschmann, N; Richter, W. et. Al. (2008). Führung und Verantwortung bei schulischen Krisen – ein Leitfaden für Schulleitung, Schulaufsicht und Schulberatung. Nürnberg: Copyland Druckzentrum.
Brauchle, G.; Erckert, V.; Franz, M. et. Al. (2009). KrisenKompass. Orientierung für den Umgang mit schweren Krisen im Kontext Schule. Bern: Schulverlag.

Veranstaltungsort
Das Seminar findet im Ausbildungszentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Berlin in der Rungestraße 18, 10179 Berlin-Mitte statt.
Abschluss:
Nach Abschluss dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Ihre Ansprechpartnerin:
Nadine Irmler
Email: n.irmler@psychologenakademie.de
Telefon: 030 / 20 91 66 333
Telefax: 030 / 20 91 66 316
Termin(e):
03.-04.11.2017

Unterrichtsdauer: 16

Ort: Berlin
Preis:340,00 EUR
BDP-Mitglied:310,00 EUR
Ermäßigungen:
Studierende im BDP:248,00 EUR
Arbeitssuchende:272,00 EUR
Modul
max. Teilnehmerzahl: 16
Buchungscode: B2017-SCH-1E