Jetzt buchen – Notfallpsychologische Fortbildungswoche 2017

Jährlich erleben ca. 4,5 Millionen Menschen ein potenziell traumatisierendes Ereignis. Zu den häufigsten gehören Verkehrsunfälle, Straftaten wie Überfälle und Geiselnahmen sowie Arbeitsunfälle. Darüber hinaus finden sich in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern tagtäglich Situationen, in denen notfallpsychologisches Know-how erforderlich ist.

In der Notfallpsychologischen Fortbildungswoche 2017 stehen verschiedene Seminare zur Auswahl, die sich wichtigen Handlungsfeldern nähern und Wissen zur psychologischen Ersthilfe nach belastenden Ereignissen realitätsnah vermitteln. Erfahrene Experten geben mit großem Engagement ihr Wissen weiter und begeistern durch zahlreiche Beispiele aus eigenen Erfahrungen als Notfallpsychologe bei nationalen und internationalen Einsätzen. Zu den Themen gehören: Krisen im Krankenhaus – ein psychologischer Notfallkoffer, Prävention von Raubüberfällen und Geiselnahmen, Ausbildung von Kriseninterventionsteams und kollegialen Helfern (Peers), Notfall Schülersuizid, notfallpsychologisches Coaching nach unverarbeiteten Unfällen, Krisenintervention und frühe Hilfsmöglichkeiten für die Kleinen und Kleinsten.

Aufgrund der hohen Nachfrage, empfehlen wir interessierten Teilnehmern sich telefonisch vorab zu informieren, ob noch Plätze verfügbar sind.

Weitere Informationen:

Flyer zur Notfallpsychologische Fortbildungswoche 2017